Rekordzahl von über 22.000 Hilfspaketen für die Balkan Ländern


Junge Leute helfen

Weihnachtszeit ist die Zeit wo wir an andere denken sollen, an die die nicht so viel haben wie wir. Selbst in den Corona Zeiten müssen wir an unsere Mitmenschen denken.


Die Balkanhilfe „Junge Leute helfen“ berichtet heuer von einer großen Hilfsbereitschaft. Sie sammelten dieses Jahr Hilfe für die Menschen im Not und melden Reißen Erfolg. Die Rekordzahl von über 22.000 Hilfspakete, wurden von verschiedenen kirchlichen Gruppen in 115 Pfarreien angenommen und im Zentrallager der Aktion „Junge Leute helfen“ in Obing eingelagert. Unter anderem waren auch die liebevoll verpackter Familienpakete mit Lebensmitteln und Weihnachtspakete, welche auch von Kindergärten und Schulen abgegeben wurden. Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist, trotz derzeitiger Schwierigkeiten, enorm und die Familien haben spürbar nach Möglichkeiten zum Helfen gesucht.

Inzwischen sind 8 Sattelzüge mit den Hilfsgütern Richtung Albanien, Kosovo, Montenegro und Bosnien gestartet, um noch rechtzeitig zu den Weihnachtstagen vor Ort verteilt werden zu können. Weitere regelmäßige Hilfslieferungen sind geplant.

Gebeten wird nun nochmals um Geldspenden für die wichtigen Lebensmittelkäufe und die notwendigen Transportkosten. Konkret kann auch auf das Spendenkonto von „Junge Leute helfen e.V.“ mit der IBAN-Nummer DE19 7016 0165 0001 8492 98 bei der Raiffeisenbank Chiemgau-Nord (BIC: GENODEF1SBC) eingezahlt werden.

Nähere Informationen mit zahlreichen Bildern sind im Internet erhältlich unter: www.junge-leute-helfen.de.