Neue Sparte im Theater Wasserburg

Erstmals Programm für Jugendliche - Jörg Herwegh ist der Leiter

image_pdfimage_print

supi_LEPOBislang war das Theater Wasserburg ein Drei-Sparten-Haus. Zu den Genres Schauspiel, Tanz und Musiktheater kommt nun das „Kinder- & Jugend! theater wasserburg“ dazu. Der Landkreis Rosenheim, die Stadt Wasserburg sowie der Freistaat Bayern unterstützen das Vorhaben, ein ganzjähriges Theaterprogramm für Kinder und Jugendliche in der Region zu etablieren (wir berichteten). Insbesondere die Theaterpädagogik sieht der Leiter der neuen Sparte, Jörg Herwegh, als entscheidenden Schwerpunkt.

Zu allen Stücken, die auf dem Spielplan stehen, gibt es das Angebot an Lehrer wie Schüler, vorher und nachher gemeinsam darüber zu sprechen, die Themen vorzubereiten und aufzuarbeiten – ganz nach Bedarf.

Im Rahmen einer Fortbildung für Lehrer im Theater Wasserburg, die Jörg Herwegh und Uwe Bertram vergangene Woche gehalten haben, wurde die Zusammenarbeit mit den Schulen deutlich herausgehoben. So besteht durchaus die Möglichkeit, dass Jörg Herwegh die kooperierenden Schulen aufsucht, „um praxisbezogene Tipps für das Schultheater zu geben, Kurse abzuhalten“.

Den Auftakt der neuen Sparte macht „Superman ist tot“. Dieses Jugendstück von Holger Schober richtet sich an Mittel- und Oberstufe und wird ab Samstag, 14. November, gespielt. Zum

 

 

Zum Inhalt: Luisa und Karl sind Comic-Fans. Obwohl er Marvel verehrt und sie DC Universe-Comics liebt, was normalerweise lebenslange Feindschaft bedeutet, beginnt eine Liebesgeschichte. Er konsumiert die euphorisierende Superman-Droge Tilidin. Aus Liebe wird auch sie zum Junkie. Die beiden fühlen sich stark wie Superhelden … doch der Nahkampf mit einem Linienbus bleibt gefährlich. Es spielen: Nik Mayr und Annett Segerer.

Weitere Spieltermine: 15., 18., 19., 27. und 28. November sowie 18. und 19. Dezember, Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Alle Lehrkräfte und Erzieher, die sich ein Bild von der Inszenierung machen wollen, bevor sie mit den Schülern ins Theater gehen, bekommen kostenfreien Eintritt zur Premiere, nach Anmeldung über Telefon 08071/597345 oder karten@theaterwasserburg.de.

Für Schulgruppen gibt es ermäßigte Eintrittspreise und auf Wunsch auch Vorstellungen unter der Woche am Vormittag während des gesamten Schuljahres. Schulgruppen können Termine über Telefon 08071/597345 oder semmler@theaterwasserburg.de buchen. Kontakt zum Leiter der Sparte: Telefon 08071/922570, www.herwegh.info.

Weitere Informationen zum Spielplan und Karten für die öffentlichen Vorstellungen über www.theaterwasserburg.de. Karten im Vorverkauf gibt es außerdem bei der Buchhandlung Fabula in Wasserburg, beim Kulturpunkt Isen und im Kroiss Ticketzentrum Rosenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren