Zu 161 Einsätzen ausgerückt

Das Jahr 2019 war für die Feuerwehr St. Wolfgang ein Jahr mit vielen neuen Aufgaben und Herausforderungen. Bereits Anfang des Jahres wurden die Kräfte der St. Wolfganger Wehren nach Berchtesgaden zur Schneekatastrophe gerufen. Dort beteiligten man sich mit zwei Einsatzfahrzeugen, die an allen drei Tagen dabei waren, und jeweils mit sechs bis zwölf Einsatzkräften pro Tag.


Neben den Hauptaufgaben der Feuerwehr (Retten, Löschen, Bergen, Schützen) gibt es auch ein sehr aktives Vereinsleben. Eine neue Vorstandschaft wurde gewählt, um die Weichenstellung für das 150-jährige Bestehen im Jahr 2023 gebührend zu feiern.

In den folgenden Monaten wurden die neuen Geräte für das neue Löschfahrzeug (LF 20) angeliefert. Demnächst wird das neue Löschfahrzeug angeliefert.

Das ganze Jahr über wurde in den Übungen das Thema Autobahn mit eingebracht, und im September konnte dann erstmals direkt auf der Fahrbahn geübt werden.

Zu einem ersten Einsatz auf die A94 wurde die Wehr bereits gerufen.

Die Einsatzzahlen sind auch im Jahr 2019 wieder leicht angestiegen. So verzeichneten die St. Wolfganger zum 1. Dezember 161 Einsätze davon 98 First-Responder-Einsätze.

Zum Jahresende wird das neue Löschfahrzeug LF20 angeliefert werden. Die Präsentation des neuen Fahrzeuges sowie des gesamten Fuhrparks wird auf der Internetseite sowie unserer Facebook und der Instagram-Seite bekanntgegeben.

Bereits jetzt ist das Jahr 2020 in voller Planung. So wird der Fuhrpark durch einen Verkehrssicherungsanhänger erweitert. Das „alte“ LF16 wird dafür als Zugfahrzeug umgebaut. Eine Entscheidung zum Neubau des Feuerwehr Gerätehauses wird deshalb auch dringend notwendig.

„Ein Dank geht an alle Kammeraden und deren Angehörige, an die Firmen für die Freistellung der Mitarbeiter zu den Einsätzen, an die Partner, Spender und Gönner die uns finanziell unterstützen und an die Gemeinde für die hervorragende Zusammenarbeit. Ein ganz herzliches Dankeschön an die Einwohner der Gemeinde St. Wolfgang für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen und für die Spenden. Die Verantwortlichen der Feuerwehr  wünschen allen Bürgern der Gemeinde eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2020″, heißt es von Seiten der Feuerwehr.