Wieder mutwillige Zerstörung an Pkw

Wasserburg: Erneut mehrere Fahrzeuge, meist Toyota, betroffen - Tatort Burgau

image_pdfimage_print

Am gestrigen Samstag erhielt die Polizei die Meldung eines beschädigten Autos in der Bürgermeister-Neumeier-Straße in Wasserburg. Vor Ort wurde festgestellt, dass mutwillig der Fahrerspiegel abgerissen worden war. Ähnliche Fälle hatte es in den vergangenen Tagen bereits mehrmals in der Stadt gegeben (wir berichteten). Auch diesmal blieb es nicht bei einem beschädigten Wagen …

Im Zuge der Anzeigenaufnahme wurde dann die eingesetzte Streife auf ein weiteres Fahrzeug in dieser Straße aufmerksam gemacht. Auch bei diesem wurde der Fahrerspiegel mutwillig abgerissen.

Da durch die Beamten davon ausgegangen wurde, dass noch weitere Fahrzeuge beschädigt sein könnten, wurde die Wasserburger Burgau abgefahren und tatsächlich gab es in der Köbingerbergstraße zwei weitere, beschädigte Fahrzeuge, bei denen die Seitenspiegel abgerissen waren. Bis zu diesem Zeitpunkt waren alle beschädigten Fahrzeuge Toyotas.

Im Laufe des Nachmittags meldete dann ein Passat-Fahrer ebenso einen abgerissenen Seitenspiegel. Diesmal war der Tatort am Willi-Ernst-Ring.

Somit verhärtet sich der Verdacht, dass der oder die Täter vermutlich auf dem nach Hauseweg aus der Altstadt kommend die Beherrschung über sich verloren hatten.

Der Tatzeitraum lässt sich vom späten Freitagabend auf Samstagvormittag eingrenzen. Täter sind bislang nicht bekannt.

Sollten Anwohner der Burgau verdächtige Personen im Tatzeitraum festgestellt haben oder können anderweitige Erkenntnisse zum Tathergang liefern, sollen sie sich bitte dringend bei der Polizei Wasserburg melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren