Weit gereist, doppelt verloren

Volleyball Bundesliga III: Eiselfinger Damen in Chemnitz und Hammelburg unterlegen

image_pdfimage_print

volleyEin dunkles Wochenende – trotz kampfstarken Einsatzes für die Volleyball-Damen des TSV Eiselfing – ausgerechnet am Doppelspieltag der Bundesliga III. Der erste Spielort war weit entfernt beim Gegner aus Chemnitz, im Anschluss ging es zum TV/DJK Hammelburg. Die Reise begann bereits am Freitag, da die über 400 Kilometer weite Strecke durch die Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen durchquert werden musste. Mit grandioser Stimmung der Chemnitzer Fankulisse starteten die Kleeblätter am Samstag in den ersten Satz …

Gleich zu Beginn des Spiels konnten die hoch motivierten Chemnitzer Bestleistungen abrufen, denn zum ersten mal dieser Saison treten sie in Vollbesetzung auf.
Durch sehr starke Aufschläge bereiteten sie dem Annahmeriegel große Schwierigkeiten, wodurch kein Druck aufgebaut werden konnte. So musste der erste Satz mit 25:17 an die Gastgeber abgegeben werden.
Auch im zweiten Satz konnte den druckvollen Aufschlägen der Chemnitzer nicht Stand gehalten werden. Zudem erschwerte ein sehr stabiler Block das Angriffsspiel, auch dieser Satz ging mit 25:12 sehr deutlich an die Gegner.
Im dritten Satz wurden einige taktische Spielerwechsel durchgeführt, so dass die Eiselfingerinnen nochmal ins Spiel zurück fanden und einige Punkte erzielen konnten.
Letzten Endes reichte es leider nicht und man musste sich mit 25:22 geschlagen geben.
Dieses Spiel für Chemnitz – 3:0 (25:17,25:12,25:22) – hakten die Mädels ab und machten sich am selben Abend auf die nächste weite Reise nach Hammelburg.

Hammelburg siegt knapp mit 3:2 (25:21,25:21,16:25,19:25,15:12)

Am Sonntag starteten die Mädels des TSV Eiselfing voller Elan in den ersten Satz.
Nach einm relativ ausgehlichenen Start, wurde der Abstand zum gegnerischen Team durch einige Block-und Aufschlagfehler immer größer. Hinzu kommt, dass sich Theresa Hainzlschmid bei einer Blockaktion durch gegnerischen Kontakt am Sprunggelenk verletzte und das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden musste.
Katrin Krieger kam zum Einsatz und als Team konnten die Mädels trotz angeschlagener Stimmung die Aufholjagd starten.
Leider ging dieser Satz dennoch mit 25:21 an den TV/DJK Hammelburg.
Im nächsten Satz gingen durch einige Aufschlagfehler wichtige Punkte verloren, die am Ende fehlten, so dass dieser Satz ebenfalls mit 25:21 abgegegeben werden musste.

Im dritten Satz wendete sich jedoch das Blatt: Das Eiselfinger Team zeigte, was es kann. Es wurden wenige Eigenfehler gemacht, starke Aufschlagserien, stabile Annahmen und Druck im Angriff, sodass dieser Satz verdient mit 25:16 an den TSV Eiselfing ging.
Auch im vierten Satz konnte auf den gelungenen dritten Satz aufgebaut werden. Die beiden Außenangreiferinnen Mavie Hasenöhrl und Sarah Delker zeigten auf ihren Positionen vollsten Einsatz und bereiteten so den Gegnern einige Probleme. Mit 25:19 ging es höchst motiviert in den hart erkämpften Tie-break.
Beide Mannschaften ruften nochmal ihre Höchstleistungen ab und zeigten dem Publikum eine Volleyballshow. Lange Ballwechsel und variable Angriffe auf beiden Seiten sorgten für einen stets engen Punktestand. Am Ende war das Glück auf Seiten der Hammelburger und der letzte Satz wurde für sie mit 15:12 beendet.
Voller Motvation wird nun heute in die nächste Trainingswoche gestartet, um sich perfekt auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Bereits am kommenden Samstag begrüßen die Mädels in Eiselfing den SV Lohof II – und hoffen auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans …

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga III:

1 DJK Augsburg-Hochzoll 6 4 2 13 14:6 2,33 470:409 1,15
2 TV/DJK Hammelburg I 6 4 2 11 12:11 1,09 493:504 0,98
3 Chemnitzer PSV 5 3 2 9 10:7 1,43 387:369 1,05
4 TV Altdorf 4 2 2 7 9:7 1,29 352:342 1,03
5 TV Planegg-Krailling 3 2 1 6 7:3 2,33 240:208 1,15
6 TSV Friedberg 5 2 3 6 7:9 0,78 367:377 0,97
7 TSV Eiselfing 5 2 3 6 9:12 0,75 437:459 0,95
8 VfL Nürnberg 4 2 2 5 7:9 0,78 354:344 1,03
9 Dresdner SSV 4 1 3 3 4:9 0,44 271:311 0,87
10 SV Lohhof II 4 1 3 3 4:10 0,40 302:350 0,86
Normal Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.