Wasserburger mit drei Kilo Marihuana

Polizei entdeckt Pflanzen in einem Nebenraum der Wohnung

image_pdfimage_print

EinsatzwagenEine für die Polizei Wasserburg nicht alltägliche Menge an Drogen wurde bei einem 30-Jährigen in Wasserburg entdeckt: Anlässlich eines Haftbefehls war der Mann aufgesucht worden. Im Rahmen des Haftbefehlvollzuges hatten die Polizisten Marihuana-Geruch festgestellt. In einem Nebenraum der Wohnung waren die Beamten schließlich fündig geworden: Es handelte sich um insgesamt drei Kilogramm abgeerntete Marihuanapflanzen, die bereits getrocknet und für den Konsum bereit gehalten wurden.

Der Vorfall ereignete sich bereits vor Monaten – Ende April diesen Jahres – aber ein Gutachten zur genaueren Bestimmung des Wirkstoffgehaltes und des Gewichtes kam erst diese Tage in Rücklauf, meldet die Polizei heute am Mittwochmorgen aktuell.

Aufgrund dieser größeren Menge müsse der Wasserburger nun mit einer Anklage wegen eines Verbrechens gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren