Warum in die Ferne schweifen? Badria!

Die vollkommene Entspannung: Neue Sauna ab morgen bereits zum Teil eröffnet

image_pdfimage_print

Ein Hort der Ruhe und Entspannung – das wird die neue Saunalandschaft im Wasserburger Badria. Nach viermonatiger Pause folgt morgen eine Teileröffnung mit ganz neuen Bereichen. Ab 9 Uhr geht’s los. Das Beste bevor Ende Februar der gesamte Sauna-Komplex eröffnet wird: Jetzt gibt’s schon mal Erholung pur für einen Sonderpreis! Nur drei Euro muss man auf den Badria-Eintritt aufschlagen, will man die neue Sauna nutzen. Gestern saßen Bürgermeister Michael Kölbl und der Leiter der Stadtwerke, Marius Regler, schon mal im Ruhebereich Probe.

„Ich kann nur allen, die am Bau beteiligt waren, ein herzliches Dankeschön sagen. Das betrifft alle Firmen, aber vor allem auch die Mitarbeiter der Stadtwerke, die hier tatkräftigst mitgeholfen haben“, sagte der Bürgermeister gestern bei einem Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten, die morgen, Freitag, erstmals öffentlich zugänglich sein werden. „Wir sind mittlerweile echte Brandschutzexperten“, ergänzte Kölbl schmunzelnd beim Blick auf die Liste der Brandschutzeinrichtungen:  44 Lautsprecher für den Notfall, 71 Notleuchten, 62 Rauchmelder, sieben Druckknopfmelder, acht Brandschutzklappen, fünf Kilometer Kabel – das alles wurde in der neuen Anlage verbaut.

Ein besonderer Dank des Bürgermeisters ging an Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann, an Badria-Betriebsleiter Günter Rödel und an Brigitte Lex von den Stadtwerken, die den gesamten Umbau mit größtem Engagement organisiert und durchgeführt hätten. Dass dazwischen ein Wechsel in der Leitung der Stadtwerke stattgefunden hat, das habe man nicht gemerkt, so Kölbl.

Insgesamt weise der neue Saunabereich eine ganz eigene Farbgebung und Beleuchtung auf. „Während im Hallen- und Freibad bunte Farben vorherrschen, sollen gedeckte Töne in der Sauna für Wohlbefinden sorgen.“ Bis zur kompletten Fertigstellung wolle man ein Gesamtpaket für den Gast von Wellness über Sauna, Massage und Physiotherapie schnüren. „So, dass sich der Badria-Besucher den ganzen Tag bei uns wohlfühlt.“

Der Bürgermeister drehte gestern mit dem Architekten, Horst Weinmann, und dem neuen Leiter der Stadtwerke, Marius Regler, eine Runde durch die neue Saunalandschaft. Hier ein paar Eindrücke von den Saunen und Ruhe-Bereichen, die morgen eröffnet werden. Fotos: WS

Der neue Fußbeckenraum.

 

Die Treppenaufgänge wurden erneuert.

 

Es gibt jetzt aber auch einen Aufzug durchgängig vom Erd- bis zum Obergeschoß.

 

Ein neues Dampfbad.

 

Der Ruhebereich im Obergeschoß wurde erweitert und so abgeschottet, dass jetzt wirklich absolute Ruhe herrscht.

 

Die Saunen im Außenbereich sind ebenfalls ab morgen wieder geöffnet und auch der Saunagarten (unten) ist wieder zugänglich …

 

 

Lesen Sie auch:

„Am Ende ist das Badria rundum saniert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.