Warmer Regen für die Theaterer

Geld, das man so gut brauchen kann: Große Freude beim Rotter Verein über 1500-Euro-Spende der Sparkasse

Für den Rotter Theaterverein ist jetzt schon Weihnachten. Sie haben einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro bekommen. Auf der Theaterbühne überreichte die Leiterin der Rotter Filiale der Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg – Kathrin Rechl (links) – jetzt den Spendenscheck an Theatervorstand Helge Wilke (rechts) und Stellvertreterin Weibi Döring. Die Spende ist wirklich ein warmer Regen für den Verein. 2020 mussten alle geplanten Theateraufführungen gestrichen werden …

Der Verein hatte außer den Mitgliedsbeiträgen keine Einnahmen zu verzeichnen.

Dabei kommen auf den Theaterverein große Ausgaben zu. Sobald der Rotter Pfarrsaal umgebaut ist, muss der Verein die Beleuchtungsanlage und die Mikrofon-Verlegung selbst stemmen. Alles, vom Theatervorhang bis zu den Kulissen muss feuerfest sein. Zudem soll der Theaterverein unter der Bühne einen eigenen Raum bekommen, der eingerichtet werden will.

Der Vorstand rechnet düster mit Ausgaben von mindestens 10.000 Euro.

Ausgaben, die der Verein so nicht hat. In der Not hat sich die 2. Vorsitzende Weibi Döring an die Sparkasse gewandt und die Kreis- und Stadtsparkasse Wasserburg unterstützte sofort gerne den Rotter Kulturbetrieb.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren