Vom Winde verweht …

... sind Schilder, Äste, Bäume und der ganze Sonntag für Feuerwehr- und Polizei-Einsatzkräfte - UPDATES

image_pdfimage_print

UPDATES: Seit Mittag beseitigt die Wasserburger Feuerwehr einen umgestürzten Baum von der Schmerbeck-Straße. Die Feuerwehr Attel-Reitmehring rückt zur B15 aus, um einen Baum von der Bundesstraße zu entfernen. Sturmbedingte Feuerwehr-Einsätze gab und gibt es am heutigen Sonntag seit dem frühen Morgen nonstop auch im Altlandkreis: Seit Stunden schon ‚wütet‘ Herwart – übersetzt der ‚Wächter des Heeres‘. Wie unser Foto zeigt, stürzten rund um die aktuelle Kreisverkehrs-Baustelle in Eiselfing zahlreiche Schilder und Absperrungen teilweise auf die Staatsstraße. Mehrere abgebrochene Äste blockierten zudem beispielsweise eine Gemeindestraße nahe Eiselfing. Ein umgestürztes Baustellenschild beschädigte in Eiselfing ein geparktes Auto. Die Staatsstraßen zwischen Wasserburg und Griesstätt und auf Höhe der Kompostieranlage in Perfall sowie der B304 auf Höhe Weiglham waren durch umgestürzte Bäume blockiert.

Zur Absicherung und Beseitigung der Gefahren waren hier die Feuerwehren aus Aham, Bachmehring, Freiham und Schönberg ab den frühen Morgenstunden im Einsatz.

Seit Mitternacht wurden unter anderem weitere Feuerwehren in Stadt und Landkreis Rosenheim bezüglich des Sturms alarmiert:
Oberaudorf
Pfaffing
Bad Endorf
Höhenrain
Frasdorf
Prien
Rosenheim
Holzham
Feldkirchen-Westerham
Westerndorf-St.Peter
Aham
Pfraundorf
Eggstätt
Freiham
Rohrdorf
Nickelheim
Au
Gsadt
Happing
Bad Aibling
Raubling
Edling
Kolbermoor
Schönberg
Höslwang
Leonhardspfunzen
Harthausen
Schönau
Marienberg
Reichenhart
Degerndorf

Penzing / Babensham.

Auf Grund des Sturmtiefs Herwart kommt es im südlichen Oberbayern ebenso zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Polizei, meldet am Mittag das Präsidium in Rosenheim.

Die Einsatzzentrale habe seit Mitternacht 75 sturmbedingte Einsätze registriert. Den Hauptanteil machen hierbei Verkehrsbehinderungen durch Äste oder Ähnlichem auf der Fahrbahn aus. Glücklicherweise wurden bislang keine Verletzten gemeldet.

Auf Grund des Sturms wird die Bundesautobahn 8 (A8) bis voraussichtlich 16 Uhr in beide Fahrtrichtungen, zwischen AS Neukirchen und AS Siegsdorf gesperrt. Grund hierfür ist die Gefahr durch umstürzende Bäume im Bereich des Voglinger Waldes. Umleitungen sind eingerichtet:

Für die Fahrtrichtung Salzburg über die B306, B304 und die B20.

Für Fahrtrichtung München über die Kreisstraße 5.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Vom Winde verweht …

  1. Ich bewundere diese Leute von der Feuerwehr! Sind immer bereit für solche Einsätze oder auch Verkehrsunfälle, Brände und vieles mehr (auch in ihrer Freizeit). VIELEN DANK!

    89

    0
    Antworten