„Traumtänzer” offiziell übergeben

Neues Kunstwerk an der Mittelschule Wasserburg stand 18 Jahre in München

image_pdfimage_print

Bürgermeister Michael Kölbl und sein Stellvertreter Werner Gartner übergaben heute offiziell das neue Kunstwerk an der Wasserburger Mittelschule, das bereits seit einigen Wochen die Blicke auf sich zieht. „Traumtänzer” heißen die Figuren der Münchner Künstlerin Angelika Binegger-Hörl, die ihr Werk kostenlos für die Schule zur Verfügung stellte. „Ein buntes, lebhaftes Kunstwerk, das wunderbar zu unserer Schule passt”, bestätigte der Bürgermeister.

„Die Traumtänzer” standen 18 Jahre lang an einem großen Gebäudekomplex in der Landshuter Allee in München. Dort mussten sie aus baulichen Gründen weg. „Mir fiel ein Stein vom Herzen, dass wir dafür jetzt so einen schönen Standort gefunden haben”, sagte die Künstlerin.

Bürgermeister Michael Kölbl dankte allen, die an der Rrealisierung des neuen Standorts beteiligt gewesen waren – allen voran Schulleiterin Maria Albert, dem Architekten und dem städtischen Bauhof. Kölbl: „Wir haben bisher durchweg positive Rückmeldungen von den Bürgern.”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “„Traumtänzer” offiziell übergeben

  1. Anselm Ettmüller

    Richtig schee!
    Gfoid ma.

    29

    5
    Antworten