Start als „Team InnKaufhaus“

U14-Mädls der Wasserburger Basketballer in Bayerns höchster Liga - Dank an Familie Schuhmacher

image_pdfimage_print

Doppelt im Einsatz: Dieses junge Basketball-Nachwuchsteam aus Wasserburg geht in der Bayernliga und der U16-Kreisliga an den Start! Die Wasserburger U14 weiblich startet am Wochenende als Team InnKaufhaus in das Abenteuer „Bayernliga“ und trifft in der Gruppe Süd der höchsten Mädchenliga auf den TSV Nördlingen, den Sportbund Rosenheim, den MTV München und die TS Jahn München. Unser Foto zeigt die sportlichen Mädls mit den Team-Sponsoren Sybille und Tobias Schuhmacher vom Innkaufhaus und den Coaches …

Unser Foto zeigt die Sponsoren mit von links Head-Coach Luis Prantl, Lucy Mnich, Luisa Posch (hinten verdeckt), Kiara Szenes, Angelina Stanila, Lilli Geber (hinten), Celine Jäger, Lara Pereira-Arlovic, Florentine Kronast, Judith Denner, Mona Bellin, Laura Sakanek, Helena Würzinger und Assistant-Coach Simon Lechner.

Es fehlen: Heidi Falter, Franziska Haidn und Maren Schmitz.

Der Startschuss zur Vorbereitung war früh gefallen. Bereits Anfang Juni durften die Mädls zum Teambuilding in den Waldseilgarten nach Oberreith. „Eine gute Teamchemie ist absolut wichtig für eine erfolgreiche Saison“, so der neue Head-Coach Luis Prantl, der in der Saison zuvor noch die U10- und U11 weiblich-Mannschaften betreut hatte. Sein Nachfolger bei den jüngeren Mädchen wird Aljosa Cvar sein.

Prantl übernimmt mit viel Engagement und Ehrgeiz das Team und gibt die eigenen Erfahrungen aus seiner aktiven Zeit in verschiedenen Vereinen an die Kinder weiter. Dabei wird er von Simon Lechner unterstützt.

„Wir trainieren seit mehreren Monaten sehr konzentriert und absolut fokussiert! Die Mädels mussten sich natürlich erst an mich und mein Training gewöhnen, aber ich glaube das klappt schon ganz gut!“, berichtet der neue Trainer, der sein Team sowohl individuell als auch als Mannschaft weiterentwickeln will.

Auf Grund der geringen Anzahl von Spielen in der Bayernliga-Hauptrunde mit insgesamt nur fünf Vereinen geht das nahezu identische Team verstärkt durch drei Spielerinnen, die etwas zu alt sind für die U14 sind, auch noch in der Altersklasse U16 in der Kreisliga an den Start.

„Im Spiel lernt man eben doch am meisten, deshalb nutzen wir die Chance, um die Spielerinnen bestmöglich fördern zu können!“, erklärt der neue Co-Trainer Lechner.

„Unser Ziel sind auf alle Fälle die Playoffs!“, sind sich die beiden Trainer einig, auch wenn die Wasserburgerinnen wohl oft körperlich unterlegen sein werden. Auch die beiden Mannschafts-Kapitäne Angelina Stanila und Lara Pereira-Arlovic wissen: „Wir sind ein noch sehr junges Team, das sich allerdings sehr auf die Saison freut. Wenn wir die Dinge, die wir uns vornehmen umsetzen, dann ist da schon der ein oder andere Sieg drin!“

Bei der Eröffnung des InnKaufhauses, dem neuen Teamsponsor, durfte sich das Team in den neuen Trikots – gesponsort vom Jugendsponsor Sparkasse und dem Innkaufhaus – präsentieren.

Mit zwei Siegen gegen Prien und München Ost in der U16-Kreisliga zeigt sich die Mannschaft optimal gerüstet für die allerdings sehr schwere Auftaktpartie gegen den Bayernliga-Favoriten Jahn München am Sonntag um 10 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Start als „Team InnKaufhaus“

  1. Eigene Meinung

    Liebes Team InnKaufhaus,

    ich wünsche Euch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und bin froh, dass es solche Vereine mit ihren meist ehrenamtlichen Verantwortlichen und Helfern, engagierten Trainern und auch mit hilfreichen Sponsoren gibt, die den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, neben der Technik auch sportlich ihre Freizeit füllen zu können.

    Dieser Dank gilt natürlich allen Vereinen und Sponsoren, die Jugendarbeit leisten bzw. diese unterstützen! Und das Engagement dafür sollte keineswegs als selbstverständlich angesehen werden!

    Also: Viel Glück, Team Innkaufhaus samt Trainer!

    16

    0
    Antworten