Spannendes aus Kloster, Kirche und Burg

Morgen ist die letzte Gruselführung für heuer in Wasserburg - Raunächte warten

image_pdfimage_print

burg1Es ist die letzte Gruselführung für heuer in Wasserburg, die als Stadtführung wahrlich ‚aus dem Rahmen‘ fällt – bevor es im Dezember nun mit den Raunachtsführungen losgeht! Wasserburg – düster und schaurig – so heißt es am morgigen Samstag noch einmal mit Ilona Picha-Höberth und Irene Kristen-Deliano. Sie führen durch die Altstadt und erzählen dabei unheimliche Geschichten über Wunder, Spuk und seltsame Begebenheiten aus Kloster, Kirche und Burg.

Berichtet wird dabei auch von unerklärlichen Knochenfunden und mysteriösen Erscheinungen zur Zeit der Hexenverfolgung.

Beginn der Führung ist um 16.30 Uhr, Treffpunkt auf der Burg.
Kosten pro Person und Führung: zwölf Euro.

Anmeldungen zu allen Führungen bitte unter 08071 – 41 07 oder 08071 – 93 157 oder per email: ilona@picha-hoeberth.com – weitere Informationen und Termine: www.picha-hoeberth.com

Vorschau:

Raunacht in Wasserburg

Spannende und umheimliche Erzählungen über den Wode und seine schwarzen Reiter, über die Frau Percht und ihre seligen Heimchen und über die Wilde Schifffahrt auf dem Inn.

Interessantes und Wissenswertes über die Glaubensvorstellungen unserer Ahnen, Legenden, Brauchtum der Weihnachtszeit,  Räuchern, Orakel und Symbolik.
Abschließender Umtrunk mit Glühwein oder Tee in der Wasserburger Backstube. 

Diese Führung findet wieder ab Dezember 2016 statt.

Treffpunkt: Wasserburg, Brucktor

Sonderbuchungen möglich! Auch für betriebliche Weihnachtsfeiern!

raunacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren