Soziale Fragen im Mittelpunkt

Die Beratungen im Wasserburger „BürgerBahnhof“ im Überblick - Anmeldung erforderlich

image_pdfimage_print

Die Möglichkeit, sich bei sozialen, interkulturellen, familiären oder finanziellen Anliegen kostenfrei beraten zu lassen, bietet der Wasserburger „BürgerBahnhof“. Dabei gibt es für alle Belange passende Gesprächspartner. Auch nächste Woche haben die Berater des „BürgerBahnhofs“ wieder ein offenes Ohr für die Wasserburger. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Seit gestern können die Beratungen im BürgerBahnhof leider wieder nur nach telefonischer Voranmeldung stattfinden. Einige Kooperationspartner haben wieder ganz auf reine Telefonsprechstunden umgestellt

DIENSTAG 10. November

9.15 – 12 Uhr: Telefonsprechstunde (08031 3009-1039) der Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit– Frau v. der Leeden (Diakonie Rosenheim)

13 – 13.30 Uhr: Beratung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof) – nur nach Anmeldung unter 08071 5975286

14 -16 Uhr: Telefonsprechstunde (08631/9872799 ) für Menschen mit erworbenen Hirnverletzungen und deren Angehörigen – Claudia Kleindörfer (Netzwerk 18)

18 – 19 Uhr: Offene Infostunde des Kreuzbundes

 

MITTWOCH 11. Oktober

15.15 – 17 Uhr Migrationsberatung– Müjgan Celebi (AWO) – nur nach vorheriger Anmeldung unter 08031/4015402

 

DONNERSTAG 12. Oktober

8 -12 Uhr Beratung in sozialen Fragen und Anliegen – Ethel D. Kafka (BürgerBahnhof) – nur nach Anmeldung unter 08071/5975286

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren