Sonderpreis geht nach Söchtenau

Preisverleihung im Wettbewerb „Staatspreis 2018 für Land- und Dorfentwicklung“

image_pdfimage_print

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber wird am kommenden Donnerstag, 15. November, um 11 Uhr in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz in München die Sieger des Wettbewerbs „Staatspreis 2018 für Land- und Dorfentwicklung“ auszeichnen. Die Preise werden für herausragende, gemeinschaftliche und öffentliche Projekte sowie zukunftsweisende Initiativen der Dorferneuerung, Flurneuordnung und integrierten ländlichen Entwicklung vergeben. Der Sonderpreis in Höhe von 6000 Euro geht in den Landkreis …

… und zwar nach Söchtenau:

„Von der Dorferneuerung zur Gemeindeentwicklung Söchtenau“ im Rahmen der
Flurneuordnungs- und Dorferneuerungsverfahren Söchtenau II, Gemeinde Söchtenau
im Landkreis Rosenheim!

So heißt es in einer Pressemitteilung der Regierung am heutigen Montagnachmittag.

Foto: Gemeinde Söchtenau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren