Rotter Damen sind Derbysieger

Basketball: 67:42-Sieg gegen die Zweite Mannschaft des TSV Wasserburg

image_pdfimage_print

Derbysieger – so können sich die Rotter Damen seit Samstagabend nennen. 
In der gut gefüllten Mittelschul-Turnhalle gewannen die Gäste gegen die Zweite Mannschaft des TSV Wasserburg mit 67:42.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der Wasserburg einige Distanzwürfe traf, konnte Rott das Spiel immer mehr übernehmen. Leider verhinderte erneut eine schwache Trefferquote eine frühe Vorentscheidung. So ging es mit einer 31:26-Führung in die Pause.

Nach der Halbzeit waren dann die Rotter Basket-Ladies am Drücker. Anja Sattler eröffnete den zweiten Spielabschnitt mit einem erfolgreichen Dreier, auf der Gegenseite traf Hannah Raitel für zwei Punkte – es sollten die einzigen Wasserburger Punkte in dritten Viertel bleiben.

Ein 11:0-Lauf bis Ende des Viertels brachte die Rotter Vorentscheidung.
Auch das Aufbäumen der Hausherrinnen mit zwei erfolgreichen Dreiern zu Beginn des letzten Viertels  wurde von den Rotterinnen abgewendet.

Zum Ende des Spiels zeigten die Damen aus Rott nochmals, warum sie vor Saisonbeginn als einer der Meisterfavoriten galten – mit schöner Ballbewegung und eine gute Trefferquote erhöhten sie das Ergebnis in den letzten zwei Minuten von 52:40 auf 67:42.

So gewannen die Gäste gegen einen talentierten, jungen Gegner vor den Augen der Wasserburger Bundesliga-Mannschaft.

Am kommenden Samstag haben die Rotterinnen die nächste Chance in der Tabelle zu klettern – zu Gast sind die Tabellenletzten von München Basket.

Für Rott trafen:  Bayerl 16 (3 Dreier), Luthardt 10, Sattler 9 (3), Lutz, Wottke 5, Neef 5, Lamers 5, Pfeiffer 4, Schweiger 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren