Rosenheim kurz vor der 100

Zwei weitere Todesfälle im Landkreis und der Fallzahlenwert an Neuinfektionen heute im Kreisgebiet bei 82,3

image_pdfimage_print

Die Fallzahlen an Neuinfizierten waren noch nie so hoch in Deutschland seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie wie aktuell: Im Bundesgebiet wurde am Morgen die 11.000 überschritten. Besorgniserregend bleibt die Entwicklung auch in ganz Bayern – Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat gestern darauf noch einmal reagiert (wir berichteten ausführlich). Vor dem neuen Schwellenwert 100 liegt heute die Stadt Rosenheim mit 96, so meldet es das Robert-Koch-Institut. Auch der Landkreis liegt heute bereits bei 82,3 mit der Tendenz steigend. Leider sind zwei weitere Todesfälle im Kreisgebiet in Verbindung mt einer Corona-Erkrankung zu beklagen, meldet das RKI.

Markus Söder hatte gestern in seiner Regierungserklärung noch einmal dringend an den Zusammenhalt der Generationen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie appelliert.

Bei der Befolgung der Einschränkungen gehe es nicht um Loyalität zum Staat oder Obrigkeitshörigkeit, sondern um Solidarität, sagte Söder im Bayerischen Landtag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Rosenheim kurz vor der 100

  1. Dann veranstaltet Rosenheim den Mantelsonntag. Der Lockdown winkt schon.

    Antworten
    1. Ja, unglaublich und unverantwortlich!

      Antworten
  2. In Sachen “Mantelsonntag” sind die letzten Worte sicherlich noch nicht gesprochen. Allein bisher an der Veranstaltung festgehalten zu haben ist schon abenteuerlich!

    Antworten
  3. Wenn der Mantelsonntag dem Einzelhandel wirklich so viel bringen soll, dann müssen ja viele Kunden kommen. Das sollen doch im Moment nicht soviele auf einmal sein. Wenn es dann wirklich einen regionalen “Lockdown” gibt ist der Schaden wahrscheinlich grösser wie der Nutzen

    Antworten