Romantik pur bei der Hofweihnacht

Auch heuer weihnachtliches Programm in der Ziegenmeierei bei Albaching

image_pdfimage_print

Der romantische, regionale Weihnachtsmarkt in der in der Ziegenmeierei Oberlohe, zwischen Albaching und Maitenbeth gelegen, findet nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr heuer zum zweiten Mal statt. Start ist am Freitag, 30. November. Auch heuer gibt es viele regionale Schmankerl und ein buntes Programm.

Nachdem im vergangenen Jahr erstmals die Hofweihnacht in Lohen bei Maitenbeth stattgefunden hat, erklärte sich Betreiberin Chantal Oexle auch in diesem Jahr mit Freude bereit, die Hofweihnacht auf ihrem Anwesen auszutragen. Im letzten Jahr sprang die Ziegenmeierei Oberlohe  spontan als Ersatz für die kurzfristig abgesagte Albachinger Waldweihnacht ein – mit großem Erfolg. Die zahlreichen Gäste zeigten sich beeindruckt von der romantischen Atmosphäre und dem weitläufigen Gelände, auf dem für jeden Geschmack etwas geboten wurde – egal, ob für Groß oder Klein.

Wer so richtig eintauchen möchte in die vorweihnachtliche Zeit, der ist auf der Lohener Hofweihnacht genau richtig. Eingebettet in den Dreiseithof bei festlicher Beleuchtung in den Obstbäumen des Gartens findet man hier in traumhafter Kulisse die verschiedensten kulinarischen Schmankerl, begleitet von musikalischen und künstlerischen Darbietungen auf der Bühne und anderen urigen Räumlichkeiten auf dem Gelände.

Rund um die Bühne laden gemütliche Holzhütten und zauberhafte Stände zu einem romantischen Streifzug über das dorfähnliche Hofgelände ein. Und wer sich nicht nur kulinarisch verwöhnen lassen möchte, der kann sich an den vielen Darbietungen der regionalen Künstler in traditionellen Räumlichkeiten wie dem Bundwerkstadel oder dem Droadkasten erfreuen: vom Motorsägenschnitzer über Drechselvorführungen ist dieses Jahr auch eine täglich stattfindende Feuerweihnachtszauber-Show Teil des Programms.

Für die musikalische Umrahmung sorgen in diesem Jahr der Wasserburger Gospelchor „The Heaven Singers“ (Sonntag), der „Reiki Resonanz Chor“ (Samstag), mehrere Lieder der örtlichen Kindergartenkinder sowie am Freitag „Die Bockküren“. Für die Kleinen Gäste wird die Hofelfe im Tipizelt wieder weihnachtliche Geschichten erzählen, die Filzfeen bieten das Filzen an, am Samstag und Sonntag dürfen sich die Kids bis 17.30 Uhr im Ponyreiten beweisen. Und wer keine Angst hat, bespuckt zu werden, darf auch die Alpakas und Lamas am Hof gerne aus der Nähe begutachten und streicheln.

Währenddessen können sich die Erwachsenen an den zahlreichen kulinarischen Besonderheiten erfreuen. Vom Rehragout mit Hauberlingen, verschiedensten Suppen und Schmalzgebäck, über die Oibichner und Feuerwürstl, Flammkuchen bis hin zu der Ziegenmeierei-Ochsensemmel ist für jeden etwas dabei. Fehlen darf natürlich nicht der allseits beliebte „Glüh-Bo“, der im letzten Jahr der absolute Renner war und reißenden Absatz fand. Wer es gerne etwas traditioneller hat, der kann sich natürlich auch an den verschiedenen Glühweinen erwärmen oder einfach nur ein kühles Unertl Weißbier genießen.

Familie Oexle freut sich auch in diesem Jahr auf zahlreiche Besucher und gemütliche gemeinsame Stunden auf ihrem festlich geschmückten Hof in Lohen.

Foto: Georg Barth

 

Öffnungszeiten:

Freitag, 30. November, 16 bis 21 Uhr

Samstag, 1. Dezember, 14 bis 21 Uhr

Sonntag, 2.Dezember, 12 bis 20 Uhr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren