Rettung für Nori

Unser Porträt: Lisa Echcharif aus Pfaffing und ihr erstes Kinderbuch

image_pdfimage_print

Kinder werden ihr Buch superspannend finden und die Mitmach-Seiten werden ihnen großen Spaß bereiten: Eine tolle Premiere kann die Autorin Lisa Echcharif aus Pfaffing (unser Foto) feiern. Mit „Rettung für Nori“ ist ihr ein besonders schönes Buch für Buben und Mädchen ab acht Jahren gelungen – ihr Erstlingswerk! Rund um den Tierschutz, um Freundschaft, Alleinsein und das Thema Helfen. Am kommenden Samstag um 14 Uhr liest sie im Rahmen der Kunstausstellung im Pfaffinger Gemeindesaal, wo sie selbst auch ausstellt, zum ersten Mal öffentlich daraus vor.

Schreiben, das ist schon lange ihr liebstes Hobby, wenn der Mutter von zwei Kindern und engagierten Mitarbeiterin einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung – im Schichtdienst – noch Zeit blieb oder bleibt im Alltag. Lisa Echcharif hatte mit Kurzgeschichten für Erwachsene zu Themen wie Zugehörigkeit oder Grenzen bereits Preise gewonnen. Und kreative Schreib-Workshops zu leiten, das wurde ihre geliebte Neben-Beschäftigung. Aber ein eigenes Buch?

Dieser Traum ging jetzt in Erfüllung – ein großer Schritt, der viel Geduld verlangte. Nicht einfach ist es heutzutage, einen Verlag zu finden, der hinter einem ernsthaft steht. Der Buchverlag Kempen ist so einer – ganz besonders mit seiner Reihe LIMBU.

Das ist die Abkürzung für Lese-Info-Mitmachbuch. Sehr schön die optische Aufmachung – es fühlt sich gut an im wahrsten Sinne des Wortes, dieses Kinderbuch.

Neben einer spannenden Geschichte gibt es viele, wissenswerte Informationen rund um das Thema des Buches und einige Seiten, die zum Mitmachen und Aktivwerden einladen.

Rezepte, Tipps und Tricks warten darauf, ausprobiert zu werden, andere Seiten können individuell mit eigenen Erfahrungen und Ideen vom (jungen) Leser ausgefüllt und beschrieben werden! Besonders lesbar machen das ganze Buch die Zeilen – wie in einem Schreibheft der Kinder.

Darum geht’s:

Toni, eigentlich Antonia, liebt Tiere. Alle Tiere! Der neue Nachbarsjunge Jonas kann dagegen so gar nichts mit Tieren anfangen. Er hat sogar richtige Angst vor ihnen. Da ist Ärger vorprogrammiert! Doch dann verschwindet Tonis Katze und Jonas beobachtet einen verdächtigen Transporter. In einem spannenden Abenteuer um den Hundewelpen Nori werden die Beiden zu wahren Tierrettern und zu Freunden …

Mit einem Steckbrief stellen sich die Hauptakteure vor. Die spanennde Geschichte wird immer wieder von Wissenswertem, kleinen Lesezeichen unterbrochen. Es gibt auch Fragen, die Platz zur Antwort lassen. Beispiel: Versagen – hast du dich schon einmal so richtig als Versagerin/Versager gefühlt? Was war passiert? Konntest du überhaupt etwas für die Situation? Was hast du gegen das Gefühl unternommen?

Das Buch hat viele Facetten, die es so vielseitig und interessant machen. Kein stures Lesen, sondern eine Aufarbeitung der beschriebenen Situation. Ein großartig gelungenes Erstlingswerk von Lisa Echcharif aus Pfaffing.

rd

Fotos: privat

Auch eine schöne Geschenk-Idee:
Rettung für Nori – Toni und Jonas als Tierschützer unterwegs
164 Seiten ab acht Jahren, 11,90 €

Hardcover 19x19cm
ISBN 978-3-86740-789-2

Überall im Buchhandel erhältlich!

Es ist auch im Schulprogramm Antolin zu finden.

Der Verlag

Der BVK Buch Verlag Kempen wurde 1996 gegründet. Seitdem konnte der Verlag vielen schönen Kinder-, Jugend- und Bilderbüchern ein Zuhause geben. Um junge Leser noch aktiver in die Buchwelt einzubinden, legt der Verlag Wert auf Bücher mit Mitmacheffekt, wie bei der LIMBU-Reihe oder der Sachwissenreihe „Leselauscher Wissen“.

Außerdem wird zu fast jedem Buch zusätzlich pädagogisches Material angeboten. Es ermöglicht Lehrkräften, die Lektüre lehrplangerecht und schülermotivierend im Unterricht zu behandeln. So finden spannende Bücher, die Spaß machen, ihren Weg ins Klassenzimmer!

Bekannt ist der Verlag auch für die Entwicklung und Herausgabe von Materialien für Kindertagesstätten sowie Lehrmaterialien für die Grund- und Förderschule und die Sekundarstufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren