Respekt, Burschen: David besiegt Goliath

U15 aus Eiselfing/Griesstätt/Schonstett schafft Einzug in die dritte Pokalrunde

image_pdfimage_print

C-Jugend1Hochspannung vor etwa 70 Zuschauern in Eiselfing, als es um die zweite Runde im Fußball-Verbandspokal (Baupokal) der U15 ging. Hier traf die SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett auf das starke Kreisliga-Team der SG Raubling/Großholzhausen/Nickelheim. Letztere in der Liga mit fünf Siegen in fünf Spielen und nur einem Gegentor absolut überlegen und der haushohe Favorit im Pokal – doch die Burschen der SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett völlig unbeeindruckt davon. Mit großartigem Erfolg …

Die SG Eiselfing stand in der Abwehr von Anfang an sicher und konzentriert, obwohl die SG Raubling spielerisch sichtlich überlegen war.
Dann kam sie 10. Spielminute. Nach guter Abwehrleistung der SG Eiselfing leitet das Team einen blitzschnellen Konter ein, ein genialer Pass von Toni Grundherr in die Spitze zu Tom Mühlberger, der das umjubelte 1:0 markiert.

Dann die 20. Spielminute: Wieder nach einem Angriff der SG Raubling ein schnelles Umschaltspiel der SG Eiselfing über die linke Seite, diesmal spielte Tamino Akar einen Pass in den Lauf von Jakob Schuster, der Torwart kam einen Schritt zu spät und Schuster reißt die Arme zum Himmel: 2:0. Mit dieser Führung ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte die SG Raubling, dass sie hier das Kreisliga-Team ist. Domi Szekeres verkürzt auf 1:2, nur zwei Minuten später gleicht Olli Wiedmann für Raubling zum 2:2 aus.

Aber wer gedacht hatte, die U15 der SG Eiselfing lässt jetzt den Kopf hängen, sah sich getäuscht: Wieder ein Konter über die rechte Seite, im Strafraum kann Kilian Doderer die perfekt geschlagene Flanke von Chris Schinagl verwerten – 3:2.!

Die SG Raubling erhöhte noch einmal den Druck, doch die Abwehr der SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett stand sicher. Zwei Minuten vor Schluss hätte sogar Toni Grundherr auf Seiten der SG Eiselfing alles klar machen können, doch er wurde beim Abschluss gestört und so ging der Ball nur an den Außenpfosten und von dort ins Toraus. Im direktem Gegenzug ein Konter der SG Raubling, den Schuss konnte der Eiselfinger Goalie Michi Reininger zur Ecke klären. Diese hatte es noch einmal nervenzerfetzend in sich, nach einem Total-Chaos landete das Leder von den Raublingern an der Latte, den herabfallenden Ball konnte Reininger sicher fangen! Noch ein weiter Abstoß und dann der Pfiff des Schiedsrichters, AUS! Die SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett bezwingt den Favoriten SG Raubling/Großholzhausen/Nickelheim mit 3:2 und steht somit in der 3. Runde des Pokals!

Das nächste Pokalspiel findet am Mittwoch, 21. Oktober, um 18.30 Uhr in Eiselfing statt, dort trifft man auf das Kreisklassen-Team des TSV Siegsdorf.

Es handelt sich um die Kreisfinal-Qualifikationsrunden des Bayerischen BauPokals 2015/2016 im Bezirk Oberbayern. 14 Teams sind im Bereich Inn-Salzach nun noch dabei, darunter viele JFGs – Jugendfördergemeinschaften.

Aus dem Altlandkreis hat es neben der SG Eiselfing auch noch die U15 Rott/Ramerberg in die dritte Runde geschafft, die Kolbermoor 2:1 ausschaltete.

Und bereits an diesem Samstag um 13.30 Uhr ist der TSV Wasserburg zum Liga-Derby zu Gast in Eiselfing. Die C-Jugend würde sich über eine Unterstützung der Fans sehr freuen!
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

ag

Und so haben sie gekämpft:

links SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett

Michael Reininger 1 1 Thomas Wimmer
Georg von Köller 2 2 Marc Höller
Christian Schinagl 3 3 Georg Denzl
Thomas Zunhammer 4 4 Niklas Desler
Andreas Neugebauer 5 5 Maximilian Bertel
Lukas Mayr 6 6 Julian Merklinger
Thomas Mühlberger 7 7 Lukas Höchner
Christian Aringer 8 8 Laurin Ackermann
Tamino Akar 9 9 Oliver Wiedmann
Anton Grundherr 10 10 Maximilian Bauer
Jakob Schuster 11 11 Dominik Szekeres
Ersatzbank
Maximilian Huber 99 12 Lukas Reichl
Philipp Freiberger 12 13 Niclas Neumann
Kilian Doderer 13 14 Quirin Strauß
Peter Böck 14
Trainer
Gruber Andreas Thomas Brumm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.