Polizei brauchte Verstärkung

Ebersberg: „Schwarze-Kapuzenpullis-Gruppe" gegen zwei junge Männer am S-Bahnhof

image_pdfimage_print

Verstärkung brauchte die Polizei in der Nachbarstadt Ebersberg von den umliegenden Dienststellen: Am gestrigen Sonntag gegen 2.45 Uhr war es dort sowohl am Volksfestplatz, als auch am Bahnhofsplatz zu jeweils einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten gekommen. Am Volksfestplatz hatten Security-Mitarbeiter die letzten Gäste einer Neunziger-Jahre-Party zum Gehen aufgefordert und einige Feiernde zum Eingang geschoben, heißt es …

Dabei sei es zu einem Gerangel mit den zum Teil erheblich alkoholisierten Gästen gekommen.

Hierbei wurden drei Personen leicht verletzt, eine davon musste im Krankenhaus Ebersberg behandelt werden.

Der nähere Sachverhalt muss noch weiter ermittelt werden.

Eine weitere Schlägerei hatte sich kurz zuvor am Ebersberger S-Bahnhof ereignet. Ersten Ermittlungen zufolge waren zwei 23 und 28 Jahre alte Männer von einer größeren Gruppe von etwa 15 Personen angepöbelt worden. Hier waren einige Personen teilweise mit schwarzen Kapuzenpullis bekleidet gewesen, so die Polizei. Aus der Gruppe heraus seien die Beiden beleidigt worden, es sei zu einem Gerangel gekommen.

Die zwei Männer trugen hierbei leichte Verletzungen davon, einer von ihnen musste ambulant im Krankenhaus Ebersberg behandelt werden.

Ein Haupttäter, ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim, konnte vor Ort gestellt und dessen Personalien ermittelt werden, sagt die Polizei.

Auch hier seien noch weitere Ermittlungen für die Klärung des genauen Tatherganges notwendig.

Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei Ebersberg unter der Telefonnummer 08092/8268-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.