Nur noch für die Polizei

Neue Schilder regeln am Kaspar-Aiblinger-Platz jetzt den ruhenden Verkehr

image_pdfimage_print

Ganz klar war die Reglung rund um die Polizeiinspektion in Wasserburg bisher nicht. Wo gelten die Halteverbotstafeln? Wo ist noch verkehrsberuhigter Bereich? Wo darf man kurz parken? Was sind private Stellflächen und was nicht? Neue Schilder an der Einfahrt Richtung Polizeigarage beantworten diese Fragen jetzt klar: Ab sofort darf hier nur mehr die Polizei mit Sonderausweis parken. Die hat sich heute übrigens mit kleinen Zetteln an der Windschutzscheibe an die Falschparker gewandt …

 

Noch ist es nur eine kostenlose Warnung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Nur noch für die Polizei

  1. Ich glaube dass man sich diese Beschilderung hätte sparen können, zumal die neue Polizeiinspektion am Landschaftsweg bereits im Rohbau fertiggestellt ist, Denn ab dem Zeitpunkt des Umzuges kann man dann die Schilder entfernen.
    Wichtiger wäre es die Bürger zu informieren was am Landschaftsweg passiert. Handelt es sich dabei um einen Radweg oder eventuell Parkplätze, da dort die Polizei neu gebaut wird?

    Antworten