Neue Schlammlawine am Uferweg

Vier Wochen nach Sanierung schon wieder nur schwer passierbar

image_pdfimage_print

Ums mit Wilhelm Busch zu sagen: „So blickt man klar, wie selten nur, ins innere Walten der Natur.“ Letztere hat sich schon wieder den Uferweg von Wasserburg nach Rieden zurückerobert. Eine neue Schlammlawine wälzte sich dieser Tage über den bei Spaziergängern, Hundebesitzern und Radlfahrern beliebten Weg. Er ist derzeit in Richtung Waldkapelle nur mit Gummistiefeln passierbar. Erst vor vier Wochen waren die Sanierungsarbeiten nach einem  Hangrutsch abgeschlossen worden (wir berichteten).  Fotos: LT

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.