Nächste Woche Frost-Alarm!

Wetterexperte: Ab dem Wochenende wird es vom Norden her immer kälter

image_pdfimage_print

„Wärmeliebhaber sollten die kommenden Tage nochmal nutzen. Nächste Woche wird es markant kälter. Dann liegen die Höchstwerte am Tag sogar noch unter den Nachtwerten von dieser Woche. Verbreitet kommt es sogar zu Luftfrost. In zwei Metern Höhe sinken die Temperaturen nachts auf bis zu minus vier Grad, lokal sind auch bis zu minus sechs Grad möglich. Direkt am Erdboden kann es noch kälter werden”, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met.

Jung weiter: „Nun ist es höchste Zeit, empfindliche Pflanzen ins Haus zu schaffen beziehungsweise anderweitig zu schützen. Dieser Kaltlufteinbruch ist seit fast einer Woche in den Wettermodellen zu finden – mal weniger, mal stärker ausgeprägt. Und doch bleibt es im Grundsatz dabei: Ab dem Wochenende setzt der Wetterwechsel ein.”

So geht es in den kommenden Tagen in Deutschland weiter:

Dienstag: 13 bis 19 Grad, freundlich, weitgehend trocken

Mittwoch: 14 bis 21 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken

Donnerstag: 16 bis 21 Grad, meist freundlich und trocken

Freitag: 13 bis 17 Grad, mal Sonne, mal Wolken und trocken

Samstag: 8 bis 19 Grad, im Süden etwas Regen, sonst trocken

Sonntag: 6 bis 15 Grad, aus Norden immer kälter, teilweise Schauer

Montag: 6 bis 11 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, trocken

Dienstag:  5 bis 12 Grad, leicht wechselhaft und kühl

„Es wird ab dem Wochenende aus Norden immer kälter. Die letzte Wärmebastion ist dann noch der äußerste Süden des Landes. Dort hält die warme Luftmasse anfangs noch wacker dagegen. Empfindliche Pflanzen muss man noch in dieser Woche ins Haus, den Keller oder die Garage holen. Nächste Woche droht bereits leichter bis mäßiger Luftfrost. Da stehen die kältesten Nächte seit dem vergangenen Winter an“, warnt Wetterexperte Jung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren