Nach schrecklichem Unfall: Polizei ermittelt

Eigene Ermittlungsgruppe in Rosenheim gebildet - Zeugenhinweise erbeten 

image_pdfimage_print

009-mg_2193Wie berichtet waren am Sonntagabend beim Frontalzusammenstoß zweier Pkw im Stadtbereich von Rosenheim zwei junge Frauen getötet und drei weitere Menschen schwer verletzt worden. Jetzt ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei zum genauen Hergang des folgenschweren Unfallgeschehens, dazu wurde bei der Polizeiinspektion Rosenheim eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Außerdem sucht die Polizei nach Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können.  Foto: Georg Barth

Zur Unfallzeit um 21.06 Uhr waren auf der Miesbacher Straße ein VW Golf und ein Nissan Micra frontal zusammengestoßen. Der Pkw VW Golf war vor der Kollision auf der Miesbacher Straße in westlicher Richtung gefahren, der Pkw Nissan in der Gegenrichtung. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der VW Golf zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs.

Die Nissan-Fahrerin (21) verstarb noch an der Unfallstelle. Die 19-jährige Beifahrerin kam mit einem Rettungshubschrauber schwerstverletzt in ein Münchner Klinikum, dürfte aber nach Auskunft der Ärzte zwischenzeitlich außer Lebensgefahr sein. Die 15 Jahre alte Mitfahrerin kam mit schwersten Verletzungen in ein Klinikum in der Region, verstarb dort aber leider wenig später. Die drei jungen Frauen stammen aus dem Landkreis Rosenheim.

Der 23-jährige Fahrer des VW, der aus Baden-Württemberg stammt, und eine 40-jährige Frau, die mit im Fahrzeug saß, wurden beide schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die 40-Jährige ist österreichische Staatsangehörige und stammt aus Oberösterreich.

Bei der Polizeiinspektion Rosenheim wurde eine Ermittlungsgruppe zur Klärung des tragischen Unfallgeschehens eingerichtet. Unterstützt werden die Beamten von einem Sachverständigen, der auf Weisung der Staatsanwaltschaft bereits am Unfallort seine gutachterliche Tätigkeit aufnahm. Neben dem unfallbeteiligten VW Golf waren vor dem Zusammenstoß noch zwei Pkw BMW auf der Miesbacher Straße in westlicher Richtung unterwegs.

Die Polizei sucht nach Verkehrsteilnehmern bzw. Zeugen, welchen die drei Fahrzeuge vor dem Unfallgeschehen möglicherweise bereits auf der Strecke von der B 15, über die sogenannten „Panoramakreuzung“, bis hin zur Unfallstelle in der Miesbacher Straße aufgefallen sind:

Wem fielen am Sonntagabend folgende Fahrzeuge vor dem späteren Unfall um 21.06 Uhr auf: Zwei schwarze BMW der 3er-Serie und der rote VW Golf GTI (Foto) mit Ulmer Kennzeichen (UL-)?

Wer kann sonst Angaben in dieser Sache machen?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000.