Nach Erdrutsch: Uferweg gesperrt

Zwischen Wasserburg und Waldkapelle: Sanierung morgen abgeschlossen

image_pdfimage_print

Der Uferweg in Richtung Soyen: Das ist eine der Hauptverkehrsadern in Wasserburg – zumindest für Fußgänger, Jogger, Radler und Hundebesitzer. Sie war jetzt eine Woche lang verstopft. Der Grund: Ein Erdrutsch am Hang zum Ufer hinab, „wie er in dieser Größe wohl 20 Jahre nicht passiert ist“, sagt Alexander Huber vom städtischen Bauamt. „Da wir wissen, wie viele Menschen den Weg jeden Tag benutzen, haben wir schnellstmöglich Sanierungsmaßnahmen eingeleitet.“ Die gute Nachricht:

Wenn alles nach Plan verläuft, kann die Uferweg in Richtung Waldkapelle und Zell schon morgen wieder freigegeben werden. Allerdings: Von Zell ab in Richtung Soyen ist der Weg nach wie vor nicht überall gefahrlos zu benutzen … lesen Sie dazu:

Beliebter Inn-Weg schwer beschädigt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren