MC Wasserburg blickt auf Vereinsjahr zurück

Starke Leistungen: Viele Ehrungen im Rahmen des Saisonabschlusses in Rettenbach

image_pdfimage_print

Seine traditionelle Weihnachtsfeier mit Sportlerehrung veranstaltete der MC Wasserburg am ersten Adventswochenende in Rettenbach. Der Vorsitzende Peter Nieder begrüßte auch dieses Mal wieder zahlreiche Mitglieder in dem gut besuchten Saal. In seiner Rede betonte er das erfolgreiche Abschneiden der Fahrer im Kartslalom sowie das große Engagement seiner Vereinsmitglieder bei den zahlreichen Aktivitäten. 


Die Tombola gehörte wie jedes Jahr zum Höhepunkt des Abends. Der MC Wasserburg bedankte sich bei sämtlichen Firmen und Sponsoren aus dem gesamten Landkreis, die durch attraktive Spenden zum Gelingen der Tombola beigetragen haben, recht herzlich bedanken.

Der Jahresrückblick erinnerte an die vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten des sich zu Ende neigenden Sportjahres.

Bei den Siegerehrungen wurden sportliche Erfolge in den Bereichen Kartrundstrecke sowie die Clubmeisterschaft der Erwachsenen Kartslalom Jugend und Bambinis, gewürdigt.

Zahlreiche Spitzenplätze in den neun regionalen Veranstaltungen ließen den MC Wasserburg in 2018 zum erfolgreichsten Verein der Inn Chiemgau Runde werden. Aufgrund der starken Leistungen qualifizierten sich zwölf Piloten für die Südbayerischen ADAC-Kartslalom-Meisterschaft 2018.

Luis Hermann und Sara Hundseder erreichten mit ihren Podestplätzen die Teilnahme zum ADAC-Bundesendlauf auf dem Nürburgring. Auch in der Mannschaftsmeisterschaft freute man sich über einen sechsten Platz.

Bei der bayerischen Landesmeisterschaft erreichten die Fahrer gute Ergebnisse, Bastian Bodmeier wurde mit seinem hervorragenden vierten Platz zur Deutschen Meisterschaft nach Kempten eingeladen.

Für drei Kart-Fahrerinnen und -Fahrer endete eine Ära. Jennifer Hille, Marco Meyer und Dennis Steinweber wurden für ihre Erfolge im Kartslalom mit jeweils einem Geschenk geehrt.

Auf der Rundstrecke waren Stefan Ott, Christoph Eichner und Lukas Schächer aktiv.

Für seine sportlichen Leistungen wurde auch Eisspeedwayfahrer Max Niedermaier geehrt. Im März gewann er erneut den DM-Titel. Im russischen Vjatskije Poljany erreichte er bei der Europameisterschaft das B-Finale und wurde Fünfter.

Mit ihrem rennstreckentauglichen Golf IV starteten Sebastian und Wolfgang Hinrichs zweimal bei einer Gleichmäßigkeitsprüfung auf dem Nürburgring. Bei 130 gestarteten Teams erreichten die beiden in der „Rookie“ Wertung die Plätze 24 und 10.

Für Jennifer Hille und Sara Hundseder ging es im August um die Qualifi­kation zur F.I.A.-Girls on Track Challenge. Mit 120 Konkurrentinnen kämpften die Beiden auf der Veranstaltung am Nürburgring in der ersten Runde um die Europa Qualifikation. Auch in der zweiten Ausscheidungsrunde in Hagen durfte Sara ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Mit einer Törggelen-Fahrt nach Brixen sowie einer Halloween-Party für die ganze Familie auf dem vereinseigenen Kartplatz in Fürholzen ging ein spannendes Vereinsjahr zu Ende.

SH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren