Knapper Sieg im Ligapokal

C-Klasse: TSV Haag schlägt SV Forsting II mit 2:1

image_pdfimage_print

Der TSV Haag zeigte am Wochenende im Ligapokalspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Forsting zwei sehr unterschiedliche Gesichter. In der ersten Hälfte – die wie ein Freundschaftsspiel wirkte – war der TSV fast nicht präsent, aber kurz vor und nach der Pause glänzten die Bergkopfler mit Powerfußball und gewannen verdient mit 2:1.

Die ersten Minuten gehörten dem TSV, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Danach hatten die Gäste mehr vom Spiel. In der 13. Minute folgte ein Abseitstor des Haagers Sepp Blabsreiter. Eine Minute später klärte der Torwart der Gastgeber Thomas Witt im letzten Moment vor dem steilgeschickten Samuel Sellner.

Die Begegnung fällt dann in eine lethargische Phase und hat den Charakter eines Freundschaftsspiels, indem der SV eine ansprechende Leistung zeigt. Chancen sind absolut Mangelware. Der Freistoß aus 18 Metern mittig von Michael Lettl (33.) für die Gäste – links über das Tor – ist schon eine Ausnahme. Haag kann so gut wie keine Offensivaktionen setzen. In der 41. Minute das 1:0 für die Gastgeber aus dem Nichts. Lim Gashi wird auf halb rechts geschickt, läuft allein auf das Tor von Andreas Flad zu und schließt sehenswert in das kurze Eck ab.

Haag wacht nach der Führung auf. Altin Gashi (44.) köpft eine Linksecke von Marco Schemmer wuchtig über das Tor. Alex Cojocaru erobert am Strafraum der Forstinger in der Nachspielzeit den Ball, scheitert aber freistehen an Flad. Die 1:0-Pausenführung für den TSV ist schmeichelhaft.

Die Bergkopfler kommen mit dem Elan aus der Schlussphase der ersten Halbzeit aus der Kabine. In der 49. Minute eine Linksflanke von Schemmer, Cojocaru per Volley knapp links vorbei. Vier Minuten später wird ein Abschluss von Altin Gashi von einem Abwehrspieler geblockt, Schemmer erläuft sich den Ball auf links vor der Torauslinie und spielt vor das Tor. Da steht Cojocaru und schließt überlegt zum 2:0 ab.

Die Gastgeber sind jetzt deutlich die bessere Mannschaft. In Spielminute 56 ist Lim Gashi auf rechts durch, aber Flad klärt mit Fußabwehr. Zwei Minuten später wird der TSV eiskalt erwischt. Philipp Bacher behauptet sich auf links im Haager Strafraum und schießt präzise aus spitzem Winkel in das lange Eck zum 2:1 ein. Die Gastgeber bleiben aber dran.

Fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer ein Konter des SV. Bacher passt von links vor das Haager Tor, aber Sellner trifft aus 12 Metern freistehend den Ball nicht richtig. Vom Spielgeschehen wäre der Ausgleich auch nicht verdient. So um die 70. Minute ist das Spiel interessant und der TSV legt sogar noch eine Schippe drauf. In Spielminute 76 zweimal Daniel Huber. Sein Kopfball nach einer Rechtsecke wird per Kopf vor der Linie geklärt, Huber kommt nochmal zum Kopfball, Glanzparade Flad.

Eine Minute später geht ein Flachschuss aus 30 Metern mittig – wiederum von Huber – knapp links vorbei. 80. Minute, Daniel Springer zieht aus 20 Metern zentral ab, haarscharf rechts vorbei. In Spielminute 83 eine Linksecke, Direktabnahme Springer, Glanzparade Flad, Huber im Nachschuss an die Unterkante der Latte. Haag macht den Sack nicht zu. In der 88. Minute wird ein Schuss von Springer geblockt, Altin Gashi kommt freistehend an den Ball und trifft die Oberkante des Tores. Und plötzlich in der Schlussminute fast noch das 2:2, aber Witt kann gegen Roland Friesinger klären.

Am Ende gewinnt der TSV Haag verdient – wenn auch um das eine oder andere Tor zu niedrig – mit 2:1.

AN

Die nächsten Spiele im Ligapokal:

Samstag, 24. Oktober 2020 um 15:30 Uhr           SV Rechtmehring II – TSV Haag

Samstag, 31. Oktober 2020 um 15:30 Uhr            TSV Haag – SV Albaching II

Sonntag, 08. November 2020 um 14:00 Uhr        TSV Haag – FC Welling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren