Keine lustige Halloween-Nacht

Vier Softairwaffen sicher gestellt - Unbekannte warfen Eier gegen Hauswände

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtDie Polizei findet das Mitführen von sogenannten Anscheinswaffen nicht wirklich lustig – insgesamt wurden in der gestrigen Halloween-Nacht vier Softairwaffen in Rosenheim sicher gestellt. Hier werden die Betroffenen Anzeigen bezüglich des Waffenrechts erhalten, heißt es heute am Morgen. Es könne zu besonders gefährlichen Situationen kommen, da es für die Beamten nicht gleich ersichtbar sei, ob es sich um eine echte oder nachgebaute Waffe handele. Eine ereignisreiche Halloween-Nachtschicht liegt hinter den Rosenheimer Beamten …


Ein 16-Jähriger wurde heute um zwei Uhr nachts am Ludwigsplatz kontrolliert. Er war mit seinem 18-jährigen Kumpel unterwegs, der eigentlich auf ihn aufpassen sollte, sagt die Polizei. Leider hatte der Begleiter 1,6 Promille und sein minderjähriger Kumpel sogar zwei Promille. Deshalb pinkelte dieser mitten auf dem Ludwigsplatz gegen einen Betonblumenkübel und konnte auch den Anweisungen der Beamten nicht richtig Folge leisten. Der 16-Jährige wurde zur Dienststelle verbracht und seinem Vater übergeben.
Am frühen Abend war bereits mitgeteilt worden, dass in Mitterfeld und auch in Happing Eier gegen Hauswände geworfen und auch Grafitti gesprüht worden war.

Wenig später schmückten Teenager im Riedergarten einige Bäume mit Toilettenpapier. Im Rahmen einer von der Streifenbesatzung angeordneten Aufräumakion wurde der Park wieder in seinen Urzustand versetzt.
Die Bewohner der Traberhofstraße traf ein weiterer Fall von Vandalismus. Die Eingangstüren mehrerer Häuser wurden mittels eines Metallstifts verschlossen, so dass nun niemand mehr aufsperren kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren