Junge Leute helfen

Im Altlandkreis: Aktion für bedürftige Menschen auf dem Balkan - Kommenden Samstag in Pfaffing

Die Pandemie macht das ehrenamtliche Engagement anstrengender und komplizierter, doch die Hilfsbereitschaft der Menschen ist ungebrochen. So konnte und kann auch heuer im Altlandkreis Wasserburg die Aktion  „Junge Leute helfen – für Kosovo, Kroation, Albanien” wieder durchgeführt werden und zahlreiche Bürger beteiligen sich daran. Sie spenden Grundnahrungsmittel wie Zucker, Reis, Mehl, Nudeln, Babynahrung, sowie Hygiene- und Kosmetikartikel, Schulsachen, Kindersitze, Spielzeug, Kuscheltiere und Kleidung.

Abgepackt in Bananenkisten wurden über 120 Pakete abgegeben. Dies bedeutet im Vergleich zum vergangenen Jahr eine Steigerung von etwa 40 Prozent.

Die Marianische Männerkongregation (Foto) brachte noch am selben Tag die Sachspenden zum Sammellager nach Obing.

Wenige Stunden später verließ ein voll beladener Sattelzug  das Sammellager Richtung Balkan. Die logistischen Herausforderungen sind in Corona-Zeiten nochmals anspruchsvoller.

Vor Ort werden die Spenden  von Klöstern, Pfarreien und Caritas-Stationen an die Bedürftigen direkt verteilt.

Die Armut hat in den Balkan-Ländern durch Corona noch zugenommen. Die Möglichkeit Geld zu verdienen ist sehr eingeschränkt, erst recht durch den harten Lockdown und dessen wirtschaftlichen Folgen. Ganze Großfamilien leben nun in Armut und ohne Perspektive. Viele haben ihre schlecht bezahlte Arbeit verloren. Es herrscht zwar noch keine Hungersnot, aber der Zugang zu Lebensmittel ist erschwert. In den Armenküche in Zagreb zum Beispiel, wo bisher 700 Bedürftige versorgt wurden, sind in den vergangenen Wochen bereits 20 Prozent mehr an Hilfesuchenden hinzugekommen. Zudem muss die Essensausgabe nun im Freien passieren.

„Junge Leute helfen” hat die Balkan-Länder auch mit dringend benötigen Gesichtsmasken und Desinfektionsmitteln versorgt, damit die geforderten Hygienekonzepte umgesetzt werden können. Dennoch haben viele Sozialeinrichtungen bereits schließen müssen.

Weitere regelmäßige Hilfslieferungen sind geplant.

In Albaching wurden 700 Euro in bar gespendet und die meisten Spender überwiesen auf das angegebene Spendenkonto

(Pfarrkirchenstiftung Obing, IBAN: DE17 7016 9165 0801 8430 60 bei der Raiffeisenbank Chiemgau-Nord).

Die Aktion wird bereits seit 29 Jahren durchgeführt, Albaching beteiligte sich mit großem Erfolg  zum sechsten Mal daran.

 

Foto: Mitglieder des Theater- und Musikvereins Albaching bei der Spendenübergabe an die Vorstände der Marianischen Männerkongregation Albaching (Georg Edlbergmaier und Anton Mayer).

Nähere Informationen mit zahlreichen Bildern sind im Internet

unter www.junge-leute-helfen.de zu finden.

Am kommenden Samstag, 5. Dezember, findet die Aktion „Junge Leute helfen“ in  Pfaffing von 9 bis 12 Uhr statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren