In der Tür geirrt – Drogen-Plantage entdeckt

Polizisten verwechseln die Wohnung und treffen zufällig auf Marihuana-Züchter

image_pdfimage_print

canabisWenn’s mal blöd läuft … in der vergangenen Nacht wurden die Beamten der Polizei im Landkreis Rosenheim zu einem Streit gerufen. Nach Angaben der Mitteilerin stand der Streit kurz vor einer Eskalation. Daher wurden weitere Streifen zur Unterstützung an die Einsatzörtlichkeit angefordert. Was die Beamten vor Ort vorfanden, war jedoch nicht das, wofür sie gerufen wurden …

Auf Grund einer Verwechslung klingelten die Beamten an der falschen Wohnungstüre. Der Inhaber der Wohnung öffnete und den Beamten drang sofort der penetrante Geruch von Marihuana in die Nase. Was nun folgte war kurios.

Eine Wohnungsdurchsuchung führte zur Auffindung einer professionellen Indoor-Cannabisplantage mit 14 Setzlingen und entsprechendem Aufzuchtmaterial sowie einer geringen Menge an Marihuana. Natürlich konnte der 34-jährige Wohnungsinhaber sein „Glück“ über diese Verwechselung kaum glauben und war über das streitende Paar entsprechend verärgert.

Denn ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen der illegalen Herstellung von Cannabis sowie dessen Besitz. Weiter wurde die teure Indoor-Plantage sowie das Rauschgift konfisziert.

Das junge streitende Paar rückte jedoch keinesfalls in den Hintergrund. Eine Streife klingelte doch noch an der richtigen Wohnungstüre und sprach mit den beiden Streitenden. Die Gründe für den Streit stellten sich jedoch als belanglos heraus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren