Hilfe für Familien in Not

Soyener Chor „Circle of Friends" übergibt Spende an die Björn-Schulz-Stiftung

image_pdfimage_print

Beim Tag der offenen Tür auf dem Irmengardhof in Gstadt am Chiemsee war auch der Soyener Chor „Circle of Friends” dabei und übergab seine Spende aus dem Konzerterlös vom letzten Jahr an die Björn-Schulz-Stiftung. Die Spende kommt dort direkt betroffenen Familien zugute, die sich eine „Auszeit von den Sorgen” sonst nicht leisten könnten. Gemeint sind Familien mit einem schwerst und unheilbar erkrankten Kind. Bei einer Führung durch das Haus, zu der die Stiftung eingeladen hatte, bekamen die Soyner einen Einblick in die Konzeption des Irmengardhofes.

Besonders beeindruckt waren die Chormitglieder aber auch von der Begegnung mit Magdalena Neuner, die sich seit der Beendigung ihrer aktiven Sportlerkarriere für den Irmengardhof engagiert und Schirmherrin ist. Auch anderen prominenten Paten der Stiftung wie Josef Ferstl, Anna Schaffelhuber, Steffi Böhler oder Schauspielern des Chiemgauer Volkstheaters konnte man an diesem Tag begegnen.

Die Soyener hatten an diesem Tag das Gefühl, dass sich jede Minute der Vorbereitung und des Engagements beim Konzert gelohnt hat und ihre Spende hier viel Sinnvolles bewirken wird. Mann will auf jeden Fall in Kontakt bleiben. Es gibt auch schon Ideen, wie man diese Einrichtung weiterhin unterstützen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren