Große Vielfalt an Beiträgen

Ergebnisse der Bürgerbeteiligungsaktion „Streetcafe“ vorgestellt

image_pdfimage_print

Beim kürzlichen Treffen des Arbeitskreises Klima des Aktionsbündnisse „Rio konkret” wurden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligungsaktion „Streetcafe“ vom August 2019 (Foto) vorgestellt. Im Mehrgenerationenhaus in der Burgau zeigten sich die Arbeitskreismitglieder sowie die anwesenden Gäste angetan von der Vielfalt der Beiträge und diskutierten angeregt über die Schlussfolgerungen.

Zirka 100 Interessierte hatten sich an der Aktion in der Hofstatt beteiligt und nutzten die Gelegenheit, ihre Ansichten und Ideen auf den Papiertischdecken niederzuschreiben. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema Verkehr, auch angesichts der aktuellen Debatte über die Verkehrsberuhigung in der Altstadt. Robert Obermayr erinnerte daran, dass man bewusst keine Vorschläge zur Verkehrsführung entwickelt habe, sondern Meinungen vor Ort einholen und auswerten wollte. Die Einschränkung des Autoverkehrs sei auch sehr kontrovers diskutiert worden.

Viele der anwesenden Arbeitskreismitglieder schlugen vor, Maßnahmen der Verkehrsberuhigung zumindest probeweise anzugehen, aber gleichzeitig alternative Mobilitätskonzepte auszubauen. Erfreut zeigte man sich darüber, dass die Stadt schon länger an einem Konzept zum Verleih von E-Bikes und Lastenfahrrädern arbeite und einen Halbstundentakt für den Stadtbus umsetzen wolle.

Auf Zustimmung stieß auch die Idee, Wasserburg können sich dem Citta-slow-Konzept anschließen und in diesem Rahmen die Themen nachhaltige Entwicklung und sanfter Tourismus weiterentwickeln zu können.

Man werde die Ergebnisse auch dem Energiedialog 2050 der Stadt Wasserburg präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren