Fünf Todesfälle in 24 Stunden

Im Landkreis: Gestern schon waren es vier Verstorbene, die an Corona erkrankt waren - Inzidenzwert wieder leicht gestiegen

image_pdfimage_print

Leider muss das Robert-Koch-Institut auch am heutigen Mittwochmorgen fünf weitere Todesfälle innerhalb von 24 Stunden in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung im Landkreis Rosenheim melden. Schon gestern waren es vier Verstorbene in 24 Stunden gewesen. Nun sind es 221 Todesfälle im Landkreis seit dem Ausbruch der Pandemie – nur die Großstädte München und Hamburg beklagen mehr. Leicht gestiegen ist im Kreisgebiet zudem wieder der Inzidenzwert von 229,6 am Montag auf 237,6.

Das Ziel sei für den Dezember die 50 und davon ist man noch weit entfernt. Ministerpräsident Markus Söder hätte die Schutzmaßnahmen zu Beginn der Woche gerne verschärft, sagte er gestern im BR. Seine Bedenken seien groß, dass man jetzt mit Blick auf den Advent und das Weihnachtsgeschäft wertvolle Zeit vertan habe, wenn erst in nun genau einer Woche – nächsten Mittwoch – entschieden werde.

Die Stadt Rosenheim liegt heute bei 190,4 Fällen im Inzidenzwert. Der Landkreis Traunstein bei 296,6.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren