Junge Frau verbrannte mit Hund im Pkw

Jede Hilfe kam zu spät - Bilder des Schreckens gestern am Abend bei Schnaitsee

image_pdfimage_print

autobrandBilder des Schreckens gestern am Abend nahe Schnaitsee: Gegen 20.45 Uhr ereignete sich ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein Ford KA sofort Feuer fing und eine junge Frau in ihrem Pkw verbrannte. Jede Hilfe kam zu spät! Die 25-Jährige, eine Spanierin aus dem Bereich Nürnberg, war mit ihrem Ford KA von Schnaitsee in Richtung Peterskirchen unterwegs gewesen. Plötzlich war sie mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten, wo das Auto frontal mit dem VW Bus mit Anhänger eines 25-Jährigen aus Schnaitsee zusammenprallte. Laut Polizei hatte der junge Mann keine Möglichkeit, den Unfall noch zu verhindern …

Durch den massiven Aufprall geriet der Ford sofort in Flammen. Die junge Frau war in dem Pkw eingeklemmt. Das Ausbrennen des Innenraumes konnte auch die zügig eintreffende Feuerwehr aus Peterskirchen nicht verhindern, sagt die Polizei. Die Frau verbrannte in dem Auto.

Im ausgebrannten Fahrzeug fanden die Rettungskräfte im Bereich des Beifahrersitzes einen verbrannten Hund.

Nur aufgrund der gefundenen Geldbörse konnte die Frau identifiziert werden.
Der 25-Jährige aus Schnaitsee und seine 23-jährige Beifahrerin aus dem Landkreis Traunstein kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.

An der Unfallstelle waren insgesamt 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Peterskirchen, Emertsham und Engelsberg.