Franzi wunderbar! Platz vier!

Biathlon-Weltcup in Schweden: Fehlerfreie Leistung der 25-Jährigen heute im Sprint

image_pdfimage_print

Franzi, wie wunderbar: Der Moderator der ARD sparte nicht mit Komplimenten am heutigen Nachmittag für die Top-Biathletin Franzi Preuß aus Albaching – und auch das deutsche Trainer-Team nicht! Mit einem fehlerfreien Schießen – liegend wie stehend – überzeugte die 25-Jährige vom SC Haag erneut nach dem gestrigen Klasse-Staffel-Auftritt (wir berichteten). Im ersten Sprint-Wettbewerb der Saison verpasste sie heute nur knapp das begehrte Stockerl – Platz vier bei 105 Starterinnen! Hinter der Italienerin Doro Wierer sowie Olsbu Røiseland aus Norwegen und Davidova aus Tschechien kam Franzi ins Ziel. Sie war die beste deutsche Athletin, die schnell und hochkonzentriert alle Scheiben wegballern konnte.

Mit der Startnummer 101 ging Anna Weidel aus Kiefersfelden, die zweite Läuferin aus dem Landkreis Rosenheim im Biathlon-Weltcup an den Start. Die 23-Jährige ist zum ersten Mal fest im Kader. Auch sie ist eine starke Schnellschützin, musste aber zwei Strafrunden absolvieren. Sie wurde am Ende 66.

Am kommenden Donnerstag, 5. Dezember, geht es für Franzi weiter in Schweden – um 16.20 Uhr ist das Einzel über 15 Kilometer. Und am Sonntag folgt dann noch die Frauen-Staffel um 15.30 Uhr …

Foto: NordicFocus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren