Eisbahn: Der Boden ist gelegt

Das hat es in Wasserburg seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben – Eislaufen in der Altstadt. Seit heute steht der Untergrund für die Sparkassen-Eislauf-Arena, die am 29. November bei der Eröffnung des „Wasserburger Wintertraums” in Betrieb gehen wird. Mittlerweile haben sich bereits 50 Schulklassen aus Stadt und Altlandkreis für den Eislauf angemeldet. Jetzt startet die Anmeldung für die Eisstockschützen. Ob Hobby-, Freizeit-, Firmen- oder Gaudimannschaft – jeder kann beim abendlichen Stockschießen auf echtem Eis mit dabei sein.

Die Sparkassen-Eislauf-Arena hat vom 29. November bis 6. Januar täglich* geöffnet – soweit das Wetter dies zulässt. Während vor allem die Wochenenden und die Tageszeiten für die Eisläufer reserviert sind, treffen sich die Eisstockschützen aus Stadt und Land von Montag bis Donnerstag jeweils von 18 bis 22 Uhr. Dabei können die Eisstockbahnen auch für private, Vereins- oder Firmen-Turniere gebucht werden.

 

 

 

Der große Sparkassen-Eisstock-Cup, bei dem alle Vereine und Firmen sowie Gauditeams herzlich willkommen sind, geht immer mittwochs und donnerstags über die Bühne. Die Vorrundenwettkämpfe werden nach der Auslosung mit den jeweiligen Teams abgestimmt. Die Final-Runde findet am Sonntag, 22. Dezember, statt.

Während der gesamten Zeit ist für das leibliche Wohl gesorgt. Auch hat die Laterndl-Alm in der Herrengasse immer ein warmes Plätzchen für alle Eisstockschützen und Eisläufer. Während der gesamten Zeit kann man sich Schlittschuhe und Eisstöcke direkt an der Sparkassen-Eislauf-Arena auch ausleihen.

Anmeldungen fürs Eislaufen (Schulen, Firmen) und Reservierungen für die Laterndl-Alm nimmt das SAS-Veranstaltungsteam unter 08076/888 616 oder per Mail an

info@SAS-Event.de

entgegen.

 

ÜBRIGENS: Die Eislauffläche wird mit „Inn.Strom Natur” der Stadtwerke Wasserburg betrieben. Dabei handelt es sich um regionalen, aus regenerativer Energie erzeugten Strom – zu 100% CO2-neutral. Zudem achten die Veranstalter auf kurze Transportwege aller eingesetzten Waren. Auch die Produkte der Laterndl-Alm kommen ausschließlich
von regionalen Lieferanten und – sofern möglich – von heimischen Produzenten.

*am 24. und 25 Dezember sowie am 28. und 31. Dezember bleibt die Eislaufbahn geschlossen.