Die Stadt in neuem Gewand

Internetauftritt komplett überarbeitet - Es hakt nur noch an ein paar Kleinigkeiten

image_pdfimage_print

Seit nun knapp zwei Wochen ist sie online: Die neu gestaltete Homepage der Stadt Wasserburg. Die alte Seite von 2005 hat ihren Dienst getan, allein aus technischer Sicht war sie nicht mehr zeitgemäß. Eine Erneuerung war dringend notwendig. Neben der optischen Aufbesserung sind jetzt auch die städtische Einrichtungen umfangreicher integriert. „Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind wir schon sehr zufrieden“, so Andreas Hiebl vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Wasserburg.

„Der ganze Entwicklungsprozess erstreckt sich jetzt über einen Zeitraum von fast drei Jahren“, so Hiebl. Nach der Ausschreibung über die Vergabe des Auftrags, bildete sich eine Arbeitsgruppe von zirka zehn Leuten, die sich mit der Neugestaltung der Seite beschäftigte.

Die neue Homepage wurde an den heutigen Standard angepasst. „Der Internetauftritt aus dem Jahr 2005 war einfach veraltet. Auch aus technischer Sicht war die Erneuerung dringend notwendig“, so Hiebl weiter. Vor allem auch für mobile Geräte wurde die Darstellung der Homepage erheblich verbessert.

„Optisch gesehen sind wir mit der Seite nun da wo wir hinwollten“, meint Hiebl zufrieden. „In den nächsten Wochen werden noch Inhalte und Bilder ergänzt, bevor die Seite komplett fertig ist.“

Die städtischen Einrichtungen, wie das Museum und das Stadtarchiv, sind jetzt besser integriert. Insgesamt gibt es zehn Seiten, die alle im selben Layout erscheinen. „Aktuell fehlen noch die Grundschule Reitmehring, der Energiedialog und die Feuerwehr Wasserburg“, meint Hiebl.

Das größte Manko ist derzeit noch die Einbindung des „Bayern Portals“, das noch nicht wie gewünscht funktioniert.

„Auch die Einbindung des Buchungsportals IRS 18 steht noch bevor“ , so Hiebl. Der Verein ist ein Zusammenschluss von mehreren Tourismusverbänden zur Förderung des Tourismus, insbesondere im Hinblick auf das Betreiben eines elektronischen Informations- und Reservierungssystems.

Alles in allem sollte die neue Homepage innerhalb der nächsten Wochen komplett fertig und funktionsfähig sein. Bis dahin sollten auch die letzten „Kleinigkeiten“ behoben sein.

STÜ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren