Die Bilderwelt des Malers Lois Huber

Ausstellungsführung im Museum Wasserburg mit Leiterin Sonja Fehler am Sonntag

image_pdfimage_print

Lois Huber entwickelte unter dem Einfluss der französischen Impressionisten und deutschen Expressionisten einen eigenen Malstil, mit dem er vor allem die Landschaft und die Orte des Chiemgaus einfing. Seine Bilder kennzeichnet die Spannung zwischen einem bewegten Pinselstrich und einer meditativen Hinwendung zum Motiv. Das umfangreiche Lebenswerk Hubers ist – wie berichtete – im Rahmen einer Retrospektive im Museum Wasserburg zu sehen. Die Führung mit Museumsleiterin Sonja Fehler durch die Ausstellung erläutert Details des künstlerischen Schaffens und biografische Bezüge im Werk.

Bilderladen in Evenhausen geöffnet

Parallel zur Ausstellung im Museum Wasserburg ist im Bilderladen in Evenhausen, dem ehemaligen Wohnhaus von Lois Huber, eine Verkaufsausstellung zu sehen. Heute wird der Laden liebevoll von der Tochter Mathilde Fürstenberger und ihren Mitstreiterinnen, der Schwiegertochter Monika Huber und Kitty Winde-Stein, betreut. Am Samstag, 21., und Sonntag, 22. Oktober, ist der Bilderladen von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Kontakt Bilderladen: Chiemgaustraße 40, Evenhausen, www.loishuberevenhausen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.