Das „Zorbas“ feiert Jubiläum

Griechische Taverne am Palmano-Park seit fünf Jahren in Wasserburg

image_pdfimage_print

dsc_1018PR – Feierstimmung am Palmano-Park: Christos Zavos, der Betreiber der griechischen Taverne „Zorbas“ in der Bäckerzeile in Wasserburg, und sein Team sind mittlerweile fünf Jahre in der Stadt. Nicht nur einer von Wasserburgs wenigen, vielleicht sogar schönsten Biergärten, sondern auch das gemütliche Lokal an sich, verleihen dem „Alexis Zorbas“ seinen ganz besonderen Reiz.  Und jetzt, zum Jubiläum, gibt’s eine ganze Reihe neuer Spezialitäten.

dsc_0224„Bei uns kann man übrigens auch ganz wunderbar Weihnachtsfeiern veranstalten. Einfach unter 08071/920 38 28 anrufen“, sagt der Chef, der im „Zorbas“ von seinem Sohn Nikos unterstützt wird.

Christos Zavos hat im Jubiläumsjahr nur eine kleine Sorge: „Es kursieren immer wieder Gerüchte, wir würden schließen. Vielleicht hängt das mit dem Aus fürs Palmano 1 zusammen, das mit uns aber nichts zu tun hat. Unsere Küche jedenfalls bleibt nicht kalt“, verspricht der Grieche, der in München aufgewachsen ist.

In der Landeshauptstadt hat Zavos (51) auch seine gastronomischen Wurzeln. „Irgendwann wollte ich aber aus der Großstadt raus. Und dann hab‘ ich Wasserburg für mich entdeckt. Hier bin ich glücklich“, sagt der Vater zweier Kinder. Zavos‘ Tochter lebt übrigens in Athen – zusammen mit ihrem Freund, einem ehemaligen Fußball-U21-Spieler der deutschen Nationalmannschaft.

Zavos abschließend: „Ich hoffe, dass wir auch das Zehnjährige am Palmano-Park feiern können. Ob Sommer oder Winter: Wir garantieren unseren Gästen jeden Tag ein bisschen Griechenland-Urlaub in unserem Restaurant.“

Die Öffnungszeiten: 

Montag bis Samstag, 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 24 Uhr.

Sonn- und Feiertag: 11.30 bis 15 Uhr und 17.30 bis 24 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren