Das Tagebuch eines Killerbots

Unser Buchtipp (139) mit Verlosung: Heute geht's um einen Science-Fiction-Roman

image_pdfimage_print

Bestseller, Romane, Fach- und Kinderbücher, Ratgeber und vieles mehr – egal, welches Genre! Mit der Buchhandlung Fabula und der Wasserburger Stimme sind Leseratten und solche, die es werden wollen, das ganze Jahr über bestens beraten. Einmal pro Woche gibt’s an dieser Stelle unseren Buchtipp, zusammengestellt von den Mitarbeitern von Fabula und den Redakteuren der Stimme. Und wir verlosen jede Woche ein Buch aus einer großen Auswahl. Heute geht’s um einen Science-Fiction-Roman …

Buchtipp 140         

Science-Fiction-Roman
Titel: Tagebuch eines Killerbots                                              
Empfohlen von Liam Albrecht

Autorin: Martha Wells
Verlag: Heyne

Preis: 15,99 Euro

Für
+ Erwachsene

+ Science-Fiction-Fans

Fazit vorneweg:
Martha Wells schreibt hier einen fantastischen Science-Fiction-Roman über einen Killerbot mit freiem Willen auf der Suche nach seinem Ich – und der Entscheidung, was er eigentlich aus seinem Leben als freies Individuum machen will.

Selbstironisch geschrieben: Im Englischen wurden die Romane um den Killerbot bereits mit etlichen Preisen ausgezeichnet. Die deutsche Ausgabe enthält nun alle vier Bücher in einem Band.

Ein Auszug:

„Nach dem Hacken meines Chefmoduls hätte ich glatt zum Massenmörder werden können, aber dann war mir klar geworden, dass ich auf den kombinierten Feed der Entertainmentkanäle zugreifen konnte, der über Firmensatelit reinkam. Seitdem waren gut 35.000 Stunden mit eher weniger Mordtaten vergangen, aber wahrscheinlich auch, keine Ahnung, knapp 35.000 Stunden konsumierter Kinofilme, Serien, Bücher, Theaterstücke und Musik. Als gefühllose Mordmaschine taugte ich definitiv nicht.“

Inhalt:
Die Menschheit hat sich technologisch weit entwickelt und bewohnt mittlerweile viele Planeten in der Galaxis. Androiden und Roboter zur Unterstützung der Menschen sind normal.

Das Planeten-Erkundungsteam rund um Dr. Mensah bekommt einen dieser Androiden zugewiesen. Eine Sec-Unit (Security-Unit), die für den Schutz des Teams sorgen soll. Das außergewöhnliche an dieser Sec-Unit ist, dass sie ihr Modul, welches sie zum Ausführen von Befehlen zwingen sollte, gehackt hat und somit einen freien Willen besitzt.

Eigentlich möchte die Sec-Unit, die sich selbst aufgrund eines Unfalls in der Vergangenheit Killerbot nennt, nur in Ruhe gelassen werden und nicht auffallen, damit sie weiter „Medien glotzen“ kann. Als auf dem Planeten plötzlich jemand auftaucht, der das Team umbringen will, muss sie sich nun aufmachen, die Menschen zu beschützen.

Und so kann man ein Buch bei Fabula gewinnen:
 Bis zum nächsten Buchtipp kommenden Montag

eine Mail senden an: verlosung@wasserburger-stimme.de

Stichwort diesmal:

Tagebuch

Vollständigen Namen und Wohnort nicht vergessen!

Der Gewinner wird per Mail informiert. Viel Glück!

Der nächste Gewinner ist

Anita Gruber, Unterreit.

Der Gewinner / die Gewinnerin erhält das Buch zum Buchtipp oder – bei anderem Buchgeschmack – ein gleichwertiges Buch aus der Gewinn-Kiste.

Wir speichern keine personenbezogenen Daten oder geben solche weiter. Mail-Adresse, Name und Wohnort werden nach der Verlosung gelöscht.
Siehe auch Datenschutzerklärung*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren