Benedikt Racky gewinnt seine Altersklasse

Wasserburger beim 38. Jugendschnellschachturnier des SC Heilsbronn 1951

image_pdfimage_print

Beim alljährlichen Jugendschnellschachturnier des SC Heilsbronn 1951 war der SK Wasserburg mit vier Teilnehmern vertreten. Das Turnier wurde bereits zum 38. Mal veranstaltet, die Teilnehmerzahl (insgesamt 38 Kinder und Jugendliche) litt aber etwas durch andere Jugendturniere, die gleichzeitig in der Metropolregion Nürnberg stattfanden.

Im letzten Jahr gewann der Wasserburger Benedikt Racky die Altersklasse U8, dieses Jahr musste er in der anspruchsvolleren U10 antreten und gewann prompt auch diese. Die achtzehn Teilnehmer der U8, U10 und U12 spielten in einer Turniergruppe. Benedikt gewann fünf Partien und strich nur gegen die beiden späteren Gewinner der Altersklasse U12 die Segel.

Seine Schwester Selina war das beste Mädchen der U12. In der Gesamtwertung musste sie drei Buben den Vortritt lassen und versäumte so einen Stockerlplatz nur knapp. In der U16, der qualitativ stärksten Altersklasse, belegten die beiden anderen Innstädter Fabian Meyer und Kenzo Strauß Mittelplätze.

Die Sieger der Altersklassen und die Platzierungen der Wasserburger:

U8 1. Rafael Martin Fernandez, SC Erlangen, 3 Punkte aus 7 Partien

U10 1. Benedikt Racky, SK Wasserburg, 5

U12 1. Raphael Stark, SK Rothenburg, 7

4. Selina Racky, SK Wasserburg, 4

U14 1. Amalia Stark, SK Rothenburg, 5

U16 1. Tino Kornitzky, SC Erlangen, 7

5. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 3

6. Kenzo Strauß, SK Wasserburg, 3

Turnierleiter Jan Wiedemann und sein Team leiteten das Tagesturnier in der geräumigen Hohenzollernhalle unauffällig und zur Zufriedenheit der Denksportler und ihrer Begleiter. Für alle Teilnehmer gab es Buch- und andere Sachpreise.

Foto: Benedikt Racky, Sieger der U10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.