Basketball: Fans, seid dabei!

Wasserburg: Vier Teams vor heimischem Publikum - Bayernliga-Herren morgen in Gröbenzell

image_pdfimage_print

Die U14 weiblich der Basketballer des TSV Wasserburg (Foto) empfängt am morgigen Samstag in der Gymnasiums-Halle die Miesbacher: Die Saison nimmt wieder Fahrt auf: Insgesamt zehn Spiele stehen auf dem Programm der Wasserburger, vier davon finden in der heimischen Gymnasium-Halle statt. Den Auftakt machen morgen um 14.30 Uhr die U14-Mädls. Sie wollen als Vierter der Bezirksoberliga gegen den Tabellennachbarn den dritten Saisonsieg holen und damit weiter Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Um 16.45 Uhr geht’s für die Ü35 männlich schon um alles: Gegen den DJK SB München zählt in der Vorrunde der Oberbayerischen Meisterschaft nur ein Sieg, mit dem die AH ins Finale im Januar einziehen würde.

Am Sonntag empfängt die U18 männlich den TSV Freilassing und will um 14.30 Uhr die weiße Weste in der Kreisliga wahren.

Um 16.45 Uhr folgt das Spitzenspiel der U16-Bezirksliga. Die Wasserburger Burschen stehen auf Platz zwei punktgleich mit den Gästen aus Staffelsee einen Rang dahinter.

Auswärts treten an diesem Wochenende an:

Die U10 in Rosenheim, die U14 männlich in Grafing, die Damen I in Braunschweig (wir berichteten bereits), die U12w in Staffelsee und die U18 weiblich beim MTV München.

Auch die Herren I müssen in der Bayernliga auswärts in Gröbenzell ran. Am morgigen Samstag um 19.30 Uhr geht es zum Absteiger mit Aufstiegsambitionen, der mit vier Siegen und einer Niederlage in die Saison der Bayernliga Süd gestartet ist.

Im sehr erfahrenen und wurfstarken Team aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck scoren Nils Wittlinger mit 14,2 Punkten, Jan Szembek (12,5) und Thomas Auerhammer (11,7) im Schnitt zweistellig. Moritz Breitreiner, der Basketball in Wasserburg gelernt hat, ist nach einer Verletzung der Achillessehne noch nicht wieder komplett bei alter Stärke.

„Bei uns sind leider viele Spieler verhindert, so dass wir nur mit einer Rumpftruppe antreten können“, beklagt Wasserburgs Coach Milos Kandzic, gibt sich aber optimistisch: „Mit Rumpftruppen habe ich aber Erfahrung. Wenn wir zu unserem Niveau finden, können wir jeden schlagen.“

Heimspiele am Wochenende:

Samstag, 10. November

14.30 Uhr: U14 weiblich – TV 1863 Miesbach (Luitpold-Gymnasium)
16.45 Uhr: Ü35 männlich – TSV München Ost (Luitpold-Gymnasium)

Sonntag, 11. November

14.30 Uhr: U18 männlich – TSV 1896 Freilassing (Luitpold-Gymnasium)
16.45 Uhr: U16 männlich – TSV Vaterstetten (Luitpold-Gymnasium)

Foto: Gabi Hörndl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren