Autokran kippte um

Ein 46-Jähriger aus München befuhr gestern Mittag mit seinem Kranfahrzeug die Staatsstraße im Bereich des Ortsteils Marienberg in der Gemeinde Schechen. Plötzlich geriet das Fahrzeug ins Bankett und stürzte um. Glück im Unglück hatte der Fahrer, der unverletzt blieb. Der große Autokran musste von einem weiteren, angeforderten Kran aufwendig geborgen werden.

Die Staatsstraße musste aufgrund der Bergungsmaßnahmen für rund zwei Stunden gesperrt werden, es kam zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Der genau entstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden. Falls die Hydraulik des Autokrans beschädigt wurde, liegt der Sachschaden schnell im fünfstelligen Bereich, sagt die Polizei heute.