Auf ins Emmanuel Macron-Land!

EuroCup Basket: Wasserburgs nächster Gegner heißt Union Saint-Amand aus Frankreich

image_pdfimage_print

Im EuroCup geht’s für die Wasserburger Basketball-Damen nun nach Frankreich! Mit Spannung wurden die letzten Ergebnisse der EuroCup-Vorrunde am gestrigen Donnerstagabend erwartet – und damit sind die Paarungen für die erste Play-Off-Runde bekannt. Wasserburg erreichte aufgrund der Punkte aus der Gruppenphase Rang 16 aller Teams und spielt so gegen den 17. – das ist Union Saint-Amand aus Frankreich. Das Hinspiel findet am Donnerstag, 14. Dezember statt – das Rückspiel am Donnerstag, 21. Dezember.

Aber erst geht’s an diesem Wochenende zum Abschluss der Bundesliga-Hinrunde nach Saarlouis:

Zum Abschluss der Hinrunde der 1. Bundesliga reist der TSV Wasserburg als Tabellenführer am Sonntag um 15 Uhr zu den TV Saarlouis Royals, die in dieser Saison zu kämpfen haben. Der zweifache Deutsche Meister (2009 und 2010) steht derzeit mit nur vier Siegen auf Rang acht und musste nach dem ersten Erfolg gegen Hannover Anfang Oktober lange auf die nächsten Punkte warten.

Doch im November konnte das Team von Nationaltrainer Hermann Paar drei Mal in Folge gewinnen, wenn auch gegen Teams – Heidelberg, Halle und Göttingen – die allesamt auf den hinteren Rängen liegen.

Georg Eichler erklärt, warum er dennoch mit Respekt zu dieser Auswärtspartie fährt. Trotz der kurzen Vorbereitung aufgrund der Doppelbelastung mit Liga und EuroCup fordert der Wasserburger Trainer volle Konzentration auf die Aufgabe am Sonntag: „Wir wollen wieder so verteidigen wie gegen Fribourg, dann sind wir sehr schwer zu schlagen.“

Besonderes müssen die Wasserburgerinnen dabei auf Sabine Niedola aufpassen. Die Lettin ist Dreh- und Angelpunkt bei den Royals und gehört seit Jahren zu den besten Spielerinnen der Liga. Diese Saison führt sie die Topscorer-Liste der DBBL mit 22,4 Punkten im Schnitt mit großen Vorsprung an. Zudem gehört sie mit 10,2 Rebounds pro Spiel zu den Top 3 in dieser Kategorie.

Für alle Fans, die nicht ins Saarland reisen können, gibt es wie immer Live-Stream und Live-Ticker. Die Links dazu sind zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.

Noch mal zum EuroCup

Die besten acht Teams des EuroCup aktuell und direkt weiter:

1. Reyer Venezia (ITA)
2. Virtus Eirene (ITA)
3. Carolo Basket (FRA)
4. Hatay BB (TUR)
5. Sleza Wroclaw (POL)
6. TTT Riga (LAT)
7. Spar Citylift Girona (ESP)
8. Good Angels Kosice (SVK)

Die Paarungen der notwendigen Entscheidungsspiele für die dann im EWuroCup verbleibenden, weiteren acht Teams am Donnerstag, 14. Dezember, mit Spiel eins:

9. Basket Landes (FRA) v 24. Elfic Fribourg (SUI)
10. Olympiacos (GRE) v 23. ACS Sepsi (ROU)
11. Mersin (TUR) v 22. MBA Moscow (RUS)
12. KSC Szekszard (HUN) v 21. CMB Cargo Uni Gyor (HUN)
13. Namur Capitale (BEL) v 20. Enisey Krasnoyarsk (RUS)
14. Artego Bydgoszcz (POL) v 19. Aluinvent DVTK Miskolc (HUN)
15. Basket 90 Gdynia (POL) v 18. Umea Udominate (SWE)
16. TSV 1880 Wasserburg (GER) v 17. Saint-Amand (FRA)