Auch Rott hat eine neue Drehleiter

Feierliches Spalier der Feuerwehr gestern zur Ankunft des neuen Fahrzeugs

image_pdfimage_print

Kurz vor 20 Uhr war es gestern soweit: Das neue Drehleiter-Fahrzeug der Feuerwehr Rott kam nach fünfstündiger Überführungsfahrt aus Karlsruhe an. Mit einem feierlichen Spalier am weihnachtlich geschmückten Marktplatz und einem Fackelzug bis zur Feuerwache wurde das Fahrzeug  zu seinem neuen „Zuhause“ geleitet.

 

Was Ende 2017 mit den ersten Sondierungsgesprächen begann, im April 2018 vom Gemeinderat positiv beschlossen wurde und Ende 2018 mit Ausschreibung und Vergabeverfahren viel Vorarbeit erfordert hatte, das wurde gestern endlich Realität.

Als neuer Standort im nördlichen Landkreis eines Drehleiterfahrzeugs schließt Rott fortan eine Lücke, die die Inspektion schon seit längerem im Fokus hatte. Durch finanzielle Beteiligung des Landkreises und den Synergie-Effekt durch Zusammenlegung der Bedarfe der Feuerwehren Wasserburg, Aschau und Rott, konnten die Ausschreibungs- und Vergabeprozesse deutlich optimiert werden.

Die Fahrzeuge, vom Typ DLAK23-12 auf Mercedes-Fahrgestell wurden beim Ausrüster, der Firma  Rosenbauer in Karlsruhe, gestern dem Fachpersonal und Kommandanten der jeweiligen Feuerwehren nach Unterweisung und Praxisübungen offiziell übergeben.

Die ebenfalls angereisten Mitglieder des Gemeinderates und der Inspektion bildeten den adäquaten Rahmen und unterstreichen die Bedeutsamkeit des nun deutlich erhöhten Leistungspotentials der Feuerwehr im Landkreis Rosenheim durch diese modernen Drehleiterfahrzeuge.

Die erste Luftfahrt in den kalten Rotter Nachthimmel unternahmen standesgemäß Bürgermeister Marinus Schaber, Feuerwehrkommandant Manfred Lunghammer und Ehrenkommandant Clemens Schreyer Senior.

„Florian Rott 30/1“ wird nun vor Ort mit der letzten wichtigen technischen Ausrüstung und Anpassungen versehen und soll bis Ende Februar einsatzklar sein.Die feierliche Weihe des Fahrzeugs wird (zusammen mit dem ebenfalls neuen HLF) ein Programmpunkt zur 150-Jahr Feier vom 16.  bis 20. Juli 2020 in Rott sein.

 

Text und Fotos: Bernd Klemmer/ Video: Christian Schaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren