Auch die Löwen aus München kommen

Hochklassiges D-Junioren-Hallenturnier am Wochenende in der Badria-Halle

image_pdfimage_print

Am zweiten Wochenende werden die Zuschauer im Rahmen des Wasserburger Bauer- Hallencup ein hochklassiges Jugendhallenturnier der Klasse U13 zu sehen bekommen. Am Samstag ab 15 Uhr sind einige der stärksten Jugendmannschaften sowohl aus Bayern als auch aus Österreich zu Gast. Das Turnier besteht aus acht Mannschaften welche in zwei Gruppen eingeteilt werden. 

Die Gruppe A besteht aus dem TSV 1860 München, dem SV Austria Salzburg, SE Freising und unseren Wasserburger Löwen. Die Sechziger U13 spielt derzeit in der Förderliga der Bundesligisten. Der SE Freising sollte wohl jedem Wasserburger Löwenfan ein Begriff sein, denn momentan belegt die Herrenmannschaft der Freisinger den zweiten Platz der Landesliga hinter dem Wasserburger Team. Aber auch die U13 der Freisinger ist momentan erfolgreich unterwegs und belegt in der Kreisliga den ersten Tabellenplatz. Komplettiert wird die Gruppe durch den SV Austria Salzburg und der Wasserburger D-Jugend um Trainer Bernhard Pintaric.

Die Gruppe B setzt sich zusammen aus dem FC Ingolstadt, FC Augsburg, FC Wacker Innsbruck sowie unseren Nachbarn dem TSV 1860 Rosenheim. Ingolstadt und Augsburg sind ebenso wie die Sechziger in der Förderliga der Bundesligisten zu finden. Ingolstadt rangiert hier nach der Hinrunde vor dem TSV auf dem achten Platz. Die Augsburger müssen nach der Hinrunde nur dem FC Bayern den Vortritt lassen und befinden sich damit auf einem beachtlichen zweiten Platz.

Wacker Innsbruck belegt momentan den ersten Platz in ihrer Gruppe. Die erste Mannschaft der Innsbrucker spielt in Österreichs erster Liga. So konnten die Organisatoren Stalleder und Pintaric auch hier noch einen echten Hochkaräter für ihr Turnier gewinnen. Komplettiert wird die Gruppe B durch den TSV 1860 Rosenheim. Die U13 des Regionalligsten spielt zurzeit in der BOL-Oberbayern und belegt nach der Hinrunde einen soliden sechsten Platz.

Gesponsort wird der Hallencup vom Namensgeber der Molkerei Bauer sowie der Sparkasse Wasserburg. Der Löwenkiosk hat natürlich geöffnet und sorgt dafür, dass auch die Verpflegung nicht zu kurz kommt. Dementsprechend steht einem hochklassigen und hoffentlich spannenden Hallenturnier am Samstagnachmittag nichts mehr im Wege.

FW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren