Anwohner bemerkten Gasgeruch

Rettungskräfte gestern Nachmittag alarmiert - Zum Glück konnte schnell Entwarnung gegeben werden ...

image_pdfimage_print

Anwohner verständigten am gestrigen Mittwochnachmittag die Rettungskräfte, dass in der Rosenheimer Chiemseestraße Gasgeruch wahrgenommen werde. Weitere Mitteilungen hatten zum Inhalt, dass eine Gasleitung versehentlich bei Bauarbeiten angesägt und beschädigt worden sei. Der Straßenzug der Chiemseestraße wurde gesperrt und die Schadensörtlichkeit lokalisiert. Zum Glück konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Im Rahmen von Renovierungs-Arbeiten am Haus bei einem 62-Jährigen wurde eine alte, nicht mehr an den Gaskreislauf angeschlossene Leitung, abgeschnitten.

Der restliche, sich noch in der alten Leitung befindliche Gasanteil, strömte aus der Leitung aus und verbreitete sich im Umfeld.

Nachdem das Mehrfamilienhaus gelüftet wurde, konnten die Rettungskräfte wieder abrücken, die Chiemseestraße für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Im Rahmen des Einsatzes kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen. Ein Sachsachen entstand durch den Vorfall nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren