Am Montag kommt die Eisbahn

Herrengasse vormittags kurzzeitig gesperrt - Umleitung über Schustergasse

image_pdfimage_print

Die Vorbereitungen für den „Wasserburger Eiszauber” laufen auf vollen Touren. Mit dem Bau der Sparkassen-Eislauf-Arena in der Herrengasse wird am kommenden Montag, 18. November, begonnen. Dafür sind umfangreiche Ladetätigkeiten nötig. Die Herrengasse wird deshalb ab dem städtischen Museum für den Verkehr am Montag und am Mittwoch jeweils vormittags gesperrt. „Wir versuchen die Sperrung so kurz wie möglich zu halten”, so Wolfgang Helmdach vom WFV-Büro. Der Verkehr …

… aus Richtung Hofstatt und Färbergasse wird während der Sperrung über die Schustergasse in Richtung Schmidzeile (Gewandhaus Gruber) abgeleitet. Die Herrengasse ist ab 18. November komplett Einbahnstraße. Sie wird nur abends nach Geschäftsschluss und an den Sonntagen für den Verkehr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

5 Kommentare zu “Am Montag kommt die Eisbahn

  1. Interessant wie eine Stadt den Klimanotstand ausruft und dann eine Kunsteisbahn aufbaut …………, nicht falsch verstehen , unsre Jungs freuen sich darauf ………. aber alles andere ist jetzt wieder egal ……….Hauptsache alle Wähler kommen auf ihre Kosten

    Antworten
  2. Die Umwelt und die Natur sollten in unserer Zeit an erster Stelle stehen!
    Es ist aber auch auch wichtig die Stadt mit Leben zu füllen um so die Menschen davon abzuhalten mit dem Auto auswärts weiter weg zu fahren.

    Antworten
    1. Andersrum kommen natürlich wegen der Eisbahn auch Leute von weiter her…..

      Antworten
      1. besser wäre eine Eisenbahn (in die Altstadt)!

        Antworten
        1. Ja stimmt. Wäre vielleicht billiger als die Altstadtbahn. Eine ganzjährige Eisfläche vom Bahnhof in die Innenstadt.

          Antworten