Alle Geschäfte offen

„Wir wurden die letzten Tage oft angesprochen und das Telefon stand auch nicht mehr still. Die Kunden sind verunsichert”, sagt Annika Wierer von der gleichnamigen Parfümerie am Marienplatz in Wasserburg. Dabei ist klar: Anders als beim ersten Lockdown im Frühjahr, darf der Einzelhandel während der verschärften Corona-Maßnahmen seine Pforten diesmal weiter öffnen. Alle Geschäfte in Stadt und Altlandkreis sind offen. Viele haben übrigens in den letzten Tagen ihr Sicherheitskonzept nochmals überarbeitet und verfeinert. Wie zum Beispiel das Innkaufhaus:

Ab heute, Montag, gibt es dort ein neues Sicherheitskonzept. Eine Besucherampel befindet sich direkt am Eingang und erfasst automatisch die aktuelle Kundenanzahl im Laden. Das bedeutet für die Kunden, sie dürfen ohne Einkaufskorb das Innkaufhaus besuchen, wenn die Ampel grün leuchtet. Sollte die maximale erlaubte Besucherzahl erreicht sein, springt die Ampel auf Rot. Dann muss man etwas Geduld haben.