Achter Todesfall

... seit dem Ausbruch der Pandemie im Nachbar-Landkreis Ebersberg - Aktuelle Bilanz

image_pdfimage_print

Zum Stand heute ist bei 142 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg aktuell eine Infizierung mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen worden. Bisher sind im Landkreis insgesamt somit 1001 Infektionen aufgetreten. Eine weitere Person ist leider verstorben – es gibt nun acht Todesfälle im Nachbar-Landkreis in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung insgesamt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute hier bei 66. Als Kontaktpersonen der Kategorie I sind derzeit 737 Landkreisbewohner in Quarantäne, meldet das Landratsamt. Reisen und Familienfeiern seien weiterhin der Hauptgrund für die Infizierungen …

In der Kreisklinik werden derzeit fünf Patienten behandelt, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben. Einer von ihnen liegt mit einem schweren Verlauf auf der Intensivstation und wird beatmet. Außerdem gibt es zehn Verdachtsfälle.
Über das Diagnostikzentrum sind am gestrigen Donnerstag insgesamt 391 Menschen auf eine Corona-Infektion untersucht worden.

Am Corona-Bürgertelefon mit der Nummer (08092) 823 680 haben sich gestern 220 Anrufer beraten lassen.

Die Nummer der Hotline für Gewerbebetriebe und Unternehmen (08092) 823 685 haben 28 Ratsuchende gewählt.

Ein Bewohner einer Asylbewerber-Unterkunft in Ebersberg hat sich mit dem Virus infiziert, so die Behörde heute weiter. Er ist in eine andere Unterkunft umgezogen und dort entsprechend isoliert. Seine Mitbewohner werden auf das Corona-Virus getestet und müssen als Kontaktpersonen in Quarantäne bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren